Apple Watch Series 3: Teardown zeigt verbesserten Akku

| 20:55 Uhr | 0 Kommentare

Mit der Veröffentlichung der Apple Watch Series 3 hat sich natürlich auch wieder iFixit das Werkzeug genommen und sich den inneren Werten der neuen Apple Watch gewidmet. Dabei haben die Experten unter anderem einen leistungsstärkeren Akku gefunden.

Die Apple Watch Series 3 im iFixit-Check

Den iPhone 8 Teardown haben wir schon ausführlich begutachtet, nun ist Apples erste LTE Smartwatch an der Reihe. Nicht nur von außen erinnert die Apple Watch Series 3 an seinen Vorgänger, auch unter der Haube machen sich alte Bekannte bemerkbar. So haben wir beispielsweise das Display aus der Series 2. Dieses wird nun jedoch auch als Multifrequenzantenne genutzt, wahrscheinlich für das LTE-Modul. Damit der Formfaktor des Gehäuses, trotz der neuen RF-Chips beibehalten werden konnte, wurden die Komponenten ein wenig umsortiert.

Die größte Überraschung finden wir im verbauten Li-Ionen-Akku. Apple verwendet einen etwas leistungsstärkeren Energielieferanten, als im Vorgänger-Modell. Der Akku hat nun eine Kapazität von 279 mAh, was ein Plus von 3,8 Prozent darstellt. Dank des neuen Akkus und der gestiegenen Energieeffizienz des W2-Chips, konnte Apple eine zum Vorgänger unveränderte Laufzeit erzielen, trotz neuer LTE-Technik.

Beim „Repairability Score“, also der Reparierbarkeit, gibt es dann wieder weniger überraschendes. Da sich die Apple Watch Series 3 im Aufbau kaum von der Series 2 unterscheidet, erbt sie auch die 6 von 10 Punkten.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.