Spotify: Erneuter Kurswechsel im Video-Segment

| 8:33 Uhr | 0 Kommentare

29Während Apple gerade damit beschäftigt ist, eine Reihe von High-Budget-TV-Serien vorzubereiten, überdenkt Spotify erneut seine Video-Ambitionen. So will man sich vermutlich wieder mehr auf das Kerngeschäft, die Musik, konzentrieren.

Erneuter Kurswechsel bei Spotify

Bloomberg berichtet, dass Spotify bereits zum dritten Mal in Schwierigkeiten mit der Planung seiner Videoinhalte geraten ist. So soll man derzeit das aktuelle Konzept erneut anpassen. Im August feierte das Unternehmen noch seinen Video- und Podcast-Leiter, Courtney Holt, mit dem Ziel, sich auf die vorhandenen Inhalte zu konzentrieren. Der neue Fahrplan soll jedoch beinhalten, dass einige bereits laufende und geplante Programme nicht weitergeführt werden. Stattdessen will man sich laut dem Bericht zunächst auf die Erstellung eines Formats mit dem Codenamen „Spotlight“ konzentrieren, welches Audio, Bilder und Video zusammenführen wird.

Spotify hatte in den letzten drei Jahren schon so einiges ausprobiert. Lizenziertes Material von Disney, Vice und Viacom sowie Originalshows mit bekannten Produzenten wie Tim Robbins und Russell Simmons. Bisher konnte man mit dem Programm jedoch nicht genügend Aufmerksamkeit generieren, um die Werbepartner zu überzeugen. Viele Kunden war es noch nicht einmal bewusst, dass Spotify TV-Content zur Verfügung stellt.

Apple gibt derweil weiter Vollgas auf dem Sektor. So sollen 2019 einige hoch­ka­rä­tige TV-Serien an den Start gehen. Von einem Pendant zu „Game of Thrones“ war bisher die Rede und auch ein Neustart von Steven Spielbergs „Amazing Stories“ soll im Gespräch sein.

Kategorie: App Store

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.