iPhone X Plus: Konzept zeigt 6,7 Zoll Modell

| 18:33 Uhr | 13 Kommentare

Das iPhone X ist das erste iPhone, bei dem Apple auf ein vollflächiges Display setzt. Der Homebutton wurde eliminiert, der Rand um das Display wurde dünner gestaltet und bei einer Gehäusegröße, die nahezu dem 4,7 Zoll iPhone 7 entspricht, verbaut Apple ein 5,8 Zoll OLED-Display. Nun taucht ein Konzept auf, wie der große Bruder des iPhone X – das iPhone X Plus – aussehen könnte.

Konzept zeigt 6,7 Zoll iPhone X Plus

Wir sind fest davon überzeugt, dass Apple im kommenden Jahr nicht nur ein neues OLED-iPhone, sondern zwei OLED-Modelle vorstellen und auf den Markt bringen wird. Neben einem 5,8 Zoll Modell wird Apple vermutlich noch ein größeres OLED-iPhone der Weltöffentlichkeit vorstellen. Dieses dürfte in etwa den Gehäuseabmessungen des iPhone 8 Plus entsprechen, aufgrund des Designs jedoch ein deutlich größeres Display bieten.

Designer Martin Hajek, der sich in der Vergangenheit bereits verschiedene Konzepte zu bevorstehenden Apple Produkten entworfen hat, hat sich nun an die Arbeit gemacht und das iPhone X Plus konzipiert.

Der Designer hat das iPhone X Plus im selben Verhältnis zum iPhone X anwachsen lassen, wie das iPhone 8 Plus zum iPhone 8. Ähnlich wie beim iPhone 8 und iPhone 8 Plus könnte Apple das iPhone X und iPhone X Plus (oder wie auch immer die Geräte nächstes Jahre heißes) durch verschiedene Merkmale unterscheiden. Wir denken dabei in erster Linie an die Akkulaufzeit, das Kamerasystem sowie die Displayauflösung. Ob das kommende „Plus“ Modell dann 6,7 Zoll, 6,5 Zoll oder wieviel Zoll auch immer besitzen wird, bleibt abzuwarten.

Kategorie: iPhone

Tags:

13 Kommentare

  • Thomas

    Ich geb jetzt mal nen Tip ab:

    Bislang hatte man bei den iPhones immer eine „Grundbreite“ von 375 internen Zonen bei den normalen Modellen und von 414 internen Zonen bei den Plus-Modellen.

    Das resultierte in 1334×750 (Breite x2) bei den normalen Modellen und 2208×1242 (interne Auflösung beim Plus / x3) bei den Plus Modellen. Obwohl das Plus 20% größer war als das normale, ist die Auflösung nur um 10% gestiegen, da man die Auflösung der internen Zonen leicht reduziert hatte. Das hat man beim X jetzt nachgeholt.

    Da das gesamte Software-Ökosystem auf die 375 der normalen iPhones, bzw 414 der Plus Modelle angepasst ist, erwarte ich, das man dieses aus Kompatibilitätsgründen beibehalten wird. Das würde dann bedeuten, das das normale X bei 375×3 = 1125 Breite und das Plus bei 414×3 = 1242 Breite liegen würde.

    In Abmessungen bedeutet das:
    Iphone X: 143,6mm x 70,9mm / 134mm x 61,3mm / 5,8″ / 2436 x 1125
    X+ Artikel: 164,4mm x 80,4mm / 154,8mm x 70,8mm / 6,7″ / 2814 x 1300
    Mein Tip: 157,6mm x 77,3mm / 148mm x 67,7mm / 6,4″ / 2690 x 1242

    Damit hätte das Plus Modell nahezu exakt die gleichen Abmessungen wie das 8 Plus. ABER, Apple würde 1zu1 die gleiche interne Breite verwenden, was bei 100% aller Apps zu 100% Kompatibilität führen würde. Das die Größe am Ende mit 6,4 Zoll nur etwas größer wäre, halte ich dennoch für warscheinlich.

    11. Nov 2017 | 19:59 Uhr | Kommentieren
    • Instinct23

      Bravo, besser als der Artikel selber.

      12. Nov 2017 | 1:07 Uhr | Kommentieren
  • Gatote

    Also, Konzept hin oder her… Apple würde das iPhone X plus sicherlich nicht auf einem alten iPhone Dock präsentieren… 😉

    12. Nov 2017 | 9:03 Uhr | Kommentieren
  • TomTailor

    Sehr guter Kommentar, endlich mal jemand der konkret wird und über das Allgemeine hinausgeht.
    Ich denke das X-Plus wird so kommen.

    12. Nov 2017 | 9:03 Uhr | Kommentieren
  • Krusty

    Ich habe mir das iPhone 8 gekauft, weil es weiterhin gut in die Hosentasche passt. Das iPhone X ist mir zu groß: es ist 0,36 cm breiter und 0,52 cm höher als das iPhone 8.

    12. Nov 2017 | 9:55 Uhr | Kommentieren
    • Tefto

      man man man – manche haben echt probleme. gerade deswege kauft man sich besser das x! eben weil es kaum größer ist aber dafür mehr display bietet in weitaus besserer qualität.
      mir liegen iphone 5s, iphone 6, iphone 6 plus, iphone 6s plus, iphone 7 plus, und ein iphone 8 vor – und nur beim x ist ein wahrer quantensprung in der displayqualität. seitdem bekomm ich augenschmerzen auf den älteren geräten 😀

      12. Nov 2017 | 12:59 Uhr | Kommentieren
  • Ron

    Ob du es glaubst oder nicht, ich habe mein Xer zurückgebracht weil es mir viel zu dunkel war. Da taten mir die Augen weh. Mein 6S plus ist deutlich heller. Und außerdem sieht das Display auch noch gut aus wenn man von der Seite schaut. Im Gegensatz zum Xer. Ich hoffe bei dem 2018 Modell kommt ein besseres Display.

    13. Nov 2017 | 0:28 Uhr | Kommentieren
    • DG

      Zu Dunkel? Das ist das hellste Display was in einem iPhone verbaut wurde, ich hatte früher immer volle Helligkeit und beim X jetzt nur noch 2/3 weil man sonst schon fast geblendet wird haha.

      13. Nov 2017 | 8:18 Uhr | Kommentieren
  • Sheep

    @RON

    Was heißt zurück gebracht?

    13. Nov 2017 | 6:09 Uhr | Kommentieren
  • Ron

    @Sheep
    War einer der Hlücklichen die es sich am 6. November im Apple Store am Kurfürstendamm abholen konnten. Habe es zwei Tage gehabt. Leider dann doch schweren Herzens zurückgebracht. Wir haben zwei iPhones und zwei iPads im Haushalt. Es war deutlich dunkler als die anderen Geräte. Und wenn wir nicht wirklich direkt von oben drauf schaut sondern nur ein bisschen seitlich schimmert es bläulich und wird noch dunkler. Ich war wirklich richtig enttäuscht. Ansonsten ein super gerät. Vom Handling her und Face ID ist der Knaller funktioniert besser als ich dachte. Von daher freue ich mich schon aufsnächstes Jahr. Denke dann ist das Display auch ausgereift.

    13. Nov 2017 | 8:31 Uhr | Kommentieren
    • markusGE

      naja, dieses bläuliche Schimmern, wenn man nicht frontal auf das Display schaut, ist ein typisches Merkmal für OLED-Displays. Ich würde nicht zwingend damit rechnen, dass das nächstes Jahr viel besser wird mit der Blickwinkelstabilität….

      Und zu dunkel ist das Display aus meiner Sicht nun wirklich nicht, bei voller Helligkeit, ist es eigentlich schon eher übertrieben.
      Oder hattest Du Auto-Helligkeit und TrueTone aktiviert, dann isses unter Umständen natürlich um einiges dunkler, je nach Umgebungslicht halt….

      13. Nov 2017 | 10:16 Uhr | Kommentieren
  • Ron

    Also…… Das ist ja wirklich ein Ding. Meiner Meinung nach gibt es die Funktion Auto Helligkeit in iOS 11 nicht mehr. Auch laut “Mac and i“ wie ich noch mal nachgelesen habe gibt es diese Funktion nicht mehr. Nun habe ich aber ganz überrascht festgestellt in einem anderen Artikel auf Curved, dass es diese Funktion wohl doch noch gibt. In einem unter Menü unter Bedienungshilfen versteckt. Ich habe gleich nachgeschaut. Und tatsächlich!. Bei der Rückgabe habe ich den Mitarbeiter im Apple Store extra noch danach gefragt ob es vielleicht an der Auto Helligkeit liegen könnte er hat nachgeschaut und auch gemeint diese Funktion gibt es nicht mehr. Das ist ja ein Ding. Nun werde ich wohl in den Apple Store fahren und mir das Gerät doch noch mal anschauen.

    13. Nov 2017 | 11:16 Uhr | Kommentieren
  • S1

    Hätte gerne so ein iPhone X in 4″ Zoll Größe. Aber… Ich glaube ja, dass der Trend zu immer größer und immer buckeliger Kamerahuckel geht. Sehr schade. Das SE ist eigentlich echt super.

    16. Nov 2017 | 10:36 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.