iMac Pro mit neuartiger „Find my Mac“-Funktion?

| 19:11 Uhr | 0 Kommentare

Läuft alles nach Plan, so wird Apple im kommenden Monat den neuen iMac Pro auf den Markt bringen. Dieser wurde zusammen mit dem HomePod im Sommer dieses Jahres vorgestellt. Beide Geräte sollten im Dezember in den Handel gelangen. Den Verkaufsstart des HomePod hat Apple bis Anfang 2018 verschoben. Da sich Apple bisher noch nicht zum iMac Pro bzw. einer Verzögerung zu Wort gemeldet hat, gehen wir davon aus, dass der iMac Pro tatsächlich am nächstem Monat bestellbar ist.

iMac Pro mit neuartiger „Find my Mac“-Funktion?

Apple hat den iMac Pro mit allerhand Technik bepackt. Unter anderem spricht der Hersteller von einem 27 Zoll Retina 5K Display, bis zu 18-Core Xeon Prozessoren und bis zu 22 Teraflops Grafikverarbeitung (Radeon Pro Vega GPU). In der Standardversion kostet der iMac Pro 4.999 Dollar. In der High-End-Version dürfte das Gerät durchaus Fünfstellig kosten.

Die Kollegen von Pike´s Universum hatten die Möglichkeit, sich mit der Firmware des iMac Pro zu beschäftigen und sind in den Tiefen des Codes auf Hinweise gestoßen, dass Apple dem iMac Pro einen „erweiterten Diebstahlschutz“ verpasst.

Even the cheapest iMac Pro costs $4999 and is thus far more expensive than any other iMac model that is now available, let alone the top of the line one with a price tag north of $15K, and it is so easy to walk away with a 27-inch computer, and that may be why Apple is going to introduce a new kind of “Find my iMac Pro” type of theft protection. One that phones home to report the exact GPS location. And there’s no way of switching it off…

In der Firmware hat Pike´s Universum Hinweise auf mobile Verbindungen gefunden. Gibt es eine erweiterte „Find My Mac“ Funktion, so dass der iMac Pro per Mobilfunkverbindung seine exakte GPS Position an seinen Besitzer übermittelt? Oder sind die Hinweise im Code der Firmware Überreste einer iOS-Version für das iPhone? So richtig vorstellen können wir uns nicht, dass Anwender die Möglichkeit haben werden, dem iMac Pro eine SIM-Karte zu verpassen. Der iMac Pro ist ja kein „mobiles“ Gerät, sondern ein Mac, der stationär im Büro oder sonst wo benutzt wird. Wir gehen davon aus, dass der iMac Pro die selbe Find My Mac Funktion erhält, die die anderen Macs ebenso besitzen.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.