Apple kündigt neue Swift Coding Initiative für knapp 500.000 Studenten in Chicago an

| 11:23 Uhr | 0 Kommentare

In den vergangenen Monaten hat Apple mehrfach betont, für wichtig es das Unternehmen empfindet, dass Schüler und Studenten „Programmieren“ lernen. Nun gibt es eine neue Initiative von Apple, die es ermöglicht, dass knapp eine halbe Millionen Studenten in Chicago die Programmiersprache Swift erlernen.

Apple kündigt neue Swift Coding Initiative an

Apple hat am heutigen Tag bekannt gegeben, dass das Unternehmen daran arbeitet, sein Everyone Can Code Programm zu erweitern und so knapp 500.000 Studenten in Chicago die Möglichkeit zu geben, dass Programmieren zu erleben.

Die Initiative, die sich auf Apples Programmiersprache Swift konzentriert, wurde in Zusammenarbeit mit der Stadt Chicago, die Chicago Public Schools, den City Colleges of Chicago und verschiedenen weiteren Organisationen entwickelt.

“At Apple we believe coding is an essential skill, so we’ve designed Everyone Can Code to give everyone the power to learn, write and teach coding,” said Tim Cook, Apple’s CEO. “We’re thrilled to be working with our friends and partners in the great city of Chicago on this initiative. Together with Mayor Emanuel, Chicago Public Schools and City Colleges, we look forward to helping students learn Swift and build the skills they need to thrive in today’s workplace.”

Ab Frühjahr 2018 werden die Chicago Public Schools und City Colleges of Chicago ihr Everyone Can Code Curriculum erweitern, während die City Colleges of Chicago die Swift-Programmierung erstmals anbieten werden. Interessant ist dabei auch die Kooperation mit verschiedenen örtlich ansässigen Unternehmen. So werden z.B. GE Transportation, IBM, Jellyvision, Lextech, McDonald’s, Rush University Medical Center, Ulta Beauty und United Airlines ihren Mitarbeitern die Möglichkeit einräumen, Studenten zu unterstützen.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.