Intelligente Lautsprecher sind beliebt: 37 Prozent der US-Haushalte möchten einen „Smart Speaker“

| 7:34 Uhr | 0 Kommentare

Intelligente Lautsprecher sind dieser Tage im Trend. Amazon und Google haben bereits verschiedene Modelle auf dem Markt, Apple wird Anfang seinen HomePod in die Verkaufsregale bringen und viele weitere Hersteller (u.a. Sonos, Anker etc.) sind ebenso am Markt vertreten. Einer aktuellen Studie zufolge wird Ende dieses Jahres in 37 Prozent der US-Haushalte ein „Smart Speaker“ stehen.

Intelligente Lautsprecher sind beliebt

Während manche Analysten schon vorhersagen, dass Apple den Markt für intelligente Lautsprecher verschlafen hat, dürfte man sich in Cupertino wohl keine echten Sorgen machen. Zum einen ist es nicht Apples Anspruch als erster Hersteller auf dem Markt zu sein, sondern das beste Nutzererlebnis zu bieten, und zum anderen scheint der Markt für smarte Lautsprecher noch reichlich Wachstum zu bieten.

Eine aktuelle Studie von Super Myway hat ergeben, dass Ende dieses Jahres in 37 Prozent der US-Haushalte ein Smart Speaker stehen wird. In vier weiteren großen Märkten soll die Adaption ebenso über 33 Prozent liegen.

Year-on-year growth in ownership of stand-alone digital voice assistant (DVA) devices is greater than 50% in all countries surveyed, regardless of the availability of local language services. If stated purchase plans hold, DVA device ownership will reach one third of the online population in China, India, the US, Brazil and Mexico by the end of 2018. While not yet as widespread as embedded voice assistant devices, stand-alone DVA devices are used more often and users are more satisfied.

Das Wachstum liegt in den untersuchten Ländern im Jahresvergleich bei über 50 Prozent. Insbesondere zu Weihnachten dürften zahlreiche Echo Dot und Home Mini verkauft worden sein. Die genannten Geräte waren zum Teil für weniger als 30 Euro erhältlich und haben so ihren Weg in zahlreiche Haushalte gefunden. (via CNET)

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.