HomePod: offizieller Verkaufsstart am 09. Februar – Vorbestellungen ab 26. Januar

| 14:43 Uhr | 2 Kommentare

Der HomePod ist ab dem 09. Februar 2018 in den USA, Großbritannien und Australien verfügbar, dies hat Apple soeben in einer Pressemitteilung offiziell bekannt gegeben. Der Vorverkaufsstart für die drei genannten Länder beginnt schon diesen Freitag (26. Januar).

HomePod: offizieller Verkaufsstart am 09. Februar

Im Juni letzten Jahres hatte Apple den Verkaufsstart des HomePod für Dezember angekündigt. Allerdings konnte Apple dieses Versprechen nicht einhalten und gab bereits im November bekannt, dass sich der Verkaufsstart bis Anfang 2018 verzögert.

Am heutigen Tag wurde der offizielle Verkaufsstart genannt. Apples intelligenter Lautsprecher ist ab dem 09. Februar in den USA, Großbritannien und Australien verfügbar. Vorbestellungen nimmt das Unternehmen ab dem 26. Januar entgegen. Dies sind die drei Länder für die Apple bereits im letzten Jahr die erste Welle des Verkaufsstarts angekündigt hatte.

HomePod Verkaufsstart in Deutschland noch in diesem Frühjahr

Natürlich drängt sich die Frage auf, wann der HomePod bei uns in Deutschland verfügbar sein wird. Auch hierzu hat Apple eine Antwort. Es heißt, dass der HomePod noch in diesem Frühjahr in Deutschland und Frankreich erhältlich sein wird. Dies impliziert, dass es nicht mehr allzu lange dauern wird und das Deutschland zur zweiten Welle des Verkaufsstarts zählt. Außer Frankreich und Deutschland werden keine weiteren Länder genannt.

Apple konzentriert sich beim HomePod nicht nur auf Siri und den Sprachassistenten, der Hersteller verpasst dem Gerät auch eine beachtliche Audioqualität – unabhängig von seiner Positionierung im Raum. Durch das Zusammenspiel mit einem Apple Music-Abonnement bietet HomePod Zugang zu einer der weltweit größten Cloud-Musikbibliotheken. Siri, das mittlerweile auf mehr als einer halben Milliarde Geräten aktiv eingesetzt wird, hat ein fundiertes Wissen über Musik entwickelt und kennt die persönlichen Musikpräferenzen und -geschmäcker des Anwenders. Mit Siri kann HomePod Nachrichten senden, Timer setzen, Podcasts abspielen, Updates zu Nachrichten, Sport, Verkehr und Wetter abrufen und eine große Auswahl an HomeKit fähigem Smarthome-Zubehör steuern.

Der HomePod ist knapp 18cm hoch, vollgepackt mit Audiotechnologie, verfügt über einen A8-Chip und bietet noch allerhand weitere Möglichkeiten, wie z.B. Multiroom-Audio und Stereo. AirPlay 2 (Multiroom-Audio und Stereo) wird vermutlich zum Verkaufsstart nicht verfügbar sein. Apple spricht von einem in diesem Jahr erscheinenden kostenlosen Software-Update, welches Anwender in die Lage versetzt, Musik im ganzen Haus mit Multiroom-Audio zu spielen. Wenn sich der HomePod in der Küche befindet, können die Benutzer Siri beispielsweise bitten, im Wohnzimmer Jazz oder aber auch in jedem Zimmer denselben Song zu spielen — und das natürlich perfekt synchronisiert. Wenn mehr als ein HomePod im selben Raum aufgestellt ist, können die Lautsprecher als Stereopaar kombiniert werden, um ein noch immersiveres Klangerlebnis zu ermöglichen. Klingt danach, als ob AirPlay 2 mit iOS 11.3 oder neuer nachgereicht wird.

Mit HomePod bietet Apple ein eindrucksvolles neues Musikerlebnis. Es vereint fortschrittliche Audio-Technologien wie Hochtöner nach Richtstrahlverfahren, einen nach oben ausgerichteten Tieftöner und automatische Raumerkennung mit dem kompletten Apple Music-Katalog und der Intelligenz von Siri in einem schlichten, wunderschönen Design“, sagt Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Marketingvon Apple. „Wir freuen uns sehr, dass HomePod ab sofort von jedem im eigenen Haus, Wohnung oder Geschäft selbst angehört werden kann und sind überzeugt, dass die Anwender von der Audioqualität begeistert sein werden. Das Team hat intensiv daran gearbeitet, Siri ein noch fundierteres Wissen über Musik zu vermitteln, so dass Nutzer praktisch alles – von persönlichen Favoriten bis hin zu neuesten Chart-Veröffentlichungen – abspielen können, indem Sie einfach nur ‚Hey Siri‘ sagen.“

Preis & Verfügbarkeit

Der HomePod wird zum Preis von 349 Dollar in den USA, Australien und Großbritannien (Preise für Australien und UK liegen noch nicht vor) ab dem 09. Februar in Apple Store und bei ausgesuchten Partnern erhältlich sein. Vorbestellungen können ab dem 26. Januar im Apple Online Store getätigt werden.

HomePod ist kompatibel mit iPhone 5s oder neuer, iPad Pro, iPad Air oder neuer, iPad mini 2 oder neuer oder iPod touch (6. Generation) mit iOS 11.2.5 oder neuer.

Kategorie: Apple

Tags:

2 Kommentare

  • KidKidu

    Kein AirPlay 2 und keine Stereo Funktion zu Beginn…
    Nicht mal Apple selbst beherrscht AirPlay 2, oder wie soll man das verstehen.
    Haben das Gerät schon verschoben und dennoch fehlen Grundfunktionen eines Smart Speakers.
    Sehr schwach!

    23. Jan 2018 | 16:57 Uhr | Kommentieren
    • NKTHEK

      Der HomePod wird AirPlay 2 schon können jedoch keines deiner iOS macOs oder tvOS Geräte

      23. Jan 2018 | 20:09 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone XS bestellen

Hier informieren

iPhone XS bei der Telekom
iPhone XS bei Vodafone
iPhone XS bei o2

JETZT: iPhone XS bestellen