Apple Maps: Fahrspurassistent ab sofort in weiteren europäischen Ländern verfügbar

| 18:33 Uhr | 0 Kommentare

Apple Maps erhält ein Updates. Ab sofort steht der sogenannte Fahrspurassistent in weiteren europäischen Ländern zur Verfügung, so dass euch die Karten-App von Apple beim Abbiegevorgang unterstützt.

Apple Maps: Fahrspurassistent kommt nach Finnland, Irland, Polend etc.

Der Fahrspurassistent in der Apple Karten-App erreicht weitere europäische Länder. Mit iOS 6 hat Apple eine eigene Karten-App ins System integriert und diese in den letzten Jahren stetig verbessert. Im vergangenen Jahr wurde beispielsweise ein Fahrspurassistent integriert, der seit November 2017 auch Apple Nutzern in Deutschland zur Verfügung steht.

Ab sofort steht der Fahrspurassistent auch in Finnland, Ungarn, Irland, Polen und der Tschechischen Republik zur Verfügung. Diese fünf neuen Länder gesellen sich zu Australien, Österreich, Belgien, Kanada, China, Frankreich, Deutschland, den Niederlanden, Neuseeland, Südafrika, Schweden, der Schweiz, Großbritannien und den USA.

Der Fahrspurassistent in Apple Maps wird euch während der Navigation automatisch auf dem Display angezeigt. Er zeigt euch an, welche Fahrspur ihr beim Abbiegevorgang nutzen müsst. Das Ganze funktioniert übrigens nicht nur direkt am iOS-Gerät, sondern auch per CarPlay auf dem Displays eures Fahrzeugs.

Kategorie: Apple

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.