Gardena Smart Sileno City: intelligenter Mähroboter im Test

| 21:15 Uhr | 0 Kommentare

Zur neuen Gartensaison hat Gardena den Smart Sileno City und somit einen intelligenten Mähroboter für den heimischen Garten auf den Markt gebracht. Wir haben den Smart Sileno City für euch getestet. Genauer gesagt, war das Smart Sileno City Set bei uns im Test.

Gardena Smart Sileno City im Test

Allgemein

Smart Home ist eine richtig feine Sache. Sicherlich ist das intelligente Zuhause nicht jedermanns Sache und sicherlich eignet sich Smart Home auch nicht für jeden Haushalt bzw. Garten. Sind jedoch adäquate Voraussetzungen gegeben, so erleichtern intelligente Geräte unser Leben.

Lange Zeit gab es vorwiegend smarte Geräte für den Indoor-Bereich und für die eigenen vier Wände. Gardena hat vor rund zwei Jahren das Thema Smart Home in den Garten gebracht, so dass ihr dieses nun auch im Outdoor-Bereich vorfindet.

Als das Gardena Smart System auf den Markt kam, gab es eine Handvoll Zubehör. Bereits im vergangenen Jahr wurde das System erweitert und auch in diesem Jahr hat der Hersteller wieder neue Produkte auf den Markt gebracht, um die Philosophie des „Smart Gardens“ weiter voranzutreiben.

GARDENA smart SILENO Set city 500: Mähroboter bis 500 m² Rasenfläche, Steigungen bis 25 %,...
  • SensorCut System: Mäht streifenfrei und gleichmäßig aus verschiedenen Richtungen, optimal...
  • Wetterunabhängiger Betrieb: Der Mähroboter mäht auch bei Regen und sorgt so für einen perfekten...

So wurde zur Saison 2018 nicht nur mit Smart Power eine intelligente Outdoor-Steckdose präsentiert (Test: Smart Power), sondern mit dem Smart Sileno City ein intelligenter Mähroboter, der über eine Flächenleistung von maximal 500 Quadratmeter verfügt und somit ideal für den Reihenhaus- oder modernen Stadtgarten geeignet ist, auf den Markt gebracht.

Installation

Das Gardena Smart Sileno City Set bringt alles mit, was ihr für die Installation des smarten Mähroboters benötigt. Im Lieferumfang befindet sich das Smart Gateway inkl. LAN-Kabel, der Smart Sileno City, eine Ladestation, 150m Begrenzungskabel, 200 Befestigungshaken, ein Verbinder sowie drei Anschlussklemmen.

Vorab sei gesagt, dass ihr den Smart Sileno City nicht zwingend mit dem Smart Gateway und somit mit dem Internet verbindet müsst, um diesen betreiben zu können. Er funktioniert auch ohne Gateway. Allerdings behaupten wir einfach mal, dass diejenigen, die sich ein solches Gerät kaufen, den Mähroboter auch per App steuern möchten.

In unserem Fall war das Smart Gateway bereits installiert. Seit zwei Jahren setzen wir für verschiedene Produkte auf das Gardena Smart System und von daher musste das Smart Gateway nicht noch einmal installiert werden. Steigt ihr jedoch mit dem Gardena Smart Sileno City in die Welt von Gardena Smart System ein, so müsstet ihr das Smart Gateway einmalig installieren, um den Mähroboter über die App betreiben und Nachrichten von diesem empfangen zu können. Wie ihr das Smart Gateway installiert, haben wir euch hier erklärt.

Bevor der Mähroboter in Betrieb genommen werden kann, müsst ihr für die Voraussetzungen sorgen. Dies bedeutet, dass ihr eure Rasenfläche mit dem Begrenzungskabel „umranden“ müsst. Hierfür dienen die 150m Begrenzungskabel sowie die 200 mitgelieferten Haken. Für die Installation des Begrenzungskabels habt ihr mehrere Optionen. Entweder ihr macht es selber, umrandet eure Rasenfläche und befestigt das Kabel indem ihr dieses auf dem Rasen mit den Haken fixiert. Das klappt relativ gut und mit einem kleinen Hammer sind die Haken schnell in die Erde eingeschlagen. Dabei solltet ihr darauf achten, dass das Kabel recht nah am Boden liegt. Im Laufe der Zeit verschwindet dieses dann automatisch im Rasen bzw. „verwächst“ mit dem Rasen.

Eine weitere Möglichkeit ist es, das Kabel direkt in der Erde zu verlegen. Hierfür wird ein ganz schmaler Schlitz durch die Erde gezogen und das Kabel hineingestopft. Ein Bekannter hat dies zum Beispiel mit so einer Art überdimensionalem Pizzaschneider gemacht. Ein anderer hat einen Spaten genutzt, um eine kleine Furche zu stechen und das Kabel unterzubringen. Und ein weitere Bekannter hat einen Kantenstecher genutzt. Die dritte Option ist es, sich eine Fachfirma kommen zu lassen, die das Kabel maschinell im Erdreich verlegt. Je nach handwerklichem Geschickt entscheidet ihr euch für A, B oder C.

Neben dem Begrenzungskabel müsst ihr noch ein Leitkabel verlegen. Dieses dient zum einen dazu, dass euer Mähroboter den Weg zur Ladestation findet und zum anderen dazu, dass enge Passagen oder etwas entferntere Rasenflächen leichter erreicht werden. Beide Enden des Begrenzungskabel sowie das eine Ende des Leitkabels werden mit den Anschlussklemmen direkt mit der Ladestation verbunden. Das andere Ende des Leitkabels wird an einer sinnvollen Stelle mit dem Verbinder mit dem Begrenzungskabel verknüpft. Bitte entnehmt der beiliegenden Bedienungsanleitung die Details und Empfehlungen.

Nun habt ihr schon das Schwierigste hinter euch gebracht. Jetzt muss nur noch die Ladestation mit dem Stromnetz verbunden werden. Sobald dies erfolgt ist, könnt ihr euren Smart Sileno City auf die Ladestation stellen und einschalten. Die Erstinstallation startet und ihr müsst über das Display und die Taste das Land, Uhrzeit, Datum etc. einstellen. Zudem könnt ihr einen vierstelligen PIN-Code für sicheren Diebstahlschutz hinterlegen.

Ist dies erfolgt geht es auch schon los. Euer neuer Mähroboter fährt aus seiner Ladestation hinaus und beginnt kurze Zeit später mit dem Mähvorgang. 

Smart System

Wenn man sich schon einen Smart System Rasenroboter gönnt, dann möchte man diesen auch mit dem Gardena Smart System verbinden. Auch diese Installation ist kinderleicht. Am Mähroboter selbst könnt ihr den Smart System Modus über das Menü aktivieren. Nur dann wird der Mähroboter auch über die Gardena Smart System App gefunden. Über die App wählt ihr aus, dass ihr ein neues Gerät einbinden möchtet. Anschließend sucht die App nach dem neuen Gerät. In unseren Fall wurde der Sileno City nach wenigen Augenblicken gefunden. Die App führt euch die weitere Installation.

Bei uns war es so, dass kurz vor Abschluss der Installation ein Firmware-Update notwendig wurde. Dieses haben wir angestoßen und nach ca. 25 Minuten war dieses installiert. Hierfür muss sich der Mähroboter in der Ladestation befinden. Allerdings weißt euch die App daraufhin und bittet euch den Mähroboter parken zu schicken, falls dieser nicht in der Ladestation steht. Release-Notes haben wir zum Update nicht zu Gesicht bekommen. Von daher ist nicht ganz klar, worum sich Gardena mit diesem kümmert. Wir gehen davon aus, dass in erster Linie Fehler beseitigt und die Leistung des Gerätes optimiert wurde.

GARDENA smart system
GARDENA smart system
Entwickler: GARDENA
Preis: Kostenlos

Smart Sileno City in Aktion

In unserem Fall soll sich der Sileno City um eine Rasenfläche von rund 300 Quadratmeter kümmern. Das Gerät ist laut Hersteller auf Rasenflächen bis zu einer Größe von 500 Quadratmetern ausgelegt. Je nachdem welche Form euer Garten besitzt, solltet ihr das Leitkabel nutzen, um das Gerät durch schmale Korridore und enge Durchfahrten zu lotsen. Ihr könnt so z.B. festlegen, dass der Mähroboter 15m dem Leitkabel folgen und dort mit dem Mähvorgang beginnen soll. So könnt ihr mehrere Zonen festlegen.

Über die Gardena Smart App haben wir einen Zeitplan fürs Mähen erstellt und uns dabei auf den integrierten Assistenten verlassen. Dieser schlägt vor, dass der Rasen an fünf Tagen die Woche von 00:00 bis 06:00 Uhr und zusätzlich von 12:00 Uhr bis 14:30 Uhr gemäht werden soll. Zunächst waren wir ein wenig skeptisch, was das nächtliche Mähen angeht, allerdings arbeitet der Sileno City angenehm leise, so dass dies niemanden stören wird. Gardena spricht von einem garantierten Schallleistungspegel von 58dB(A).

Tag für Tag fährt unser Sileno City nun seit rund vier Wochen über unseren Rasen. Dabei setzt das Gerät auf drei Präzisionsklingen unter dem Gerät, die das Gras sauber abschneiden. Dank SensorCut Systems hinterlässt der Mähroboter keine Streifen beim Mähen. Leichte Fahrspuren sind zu erkennen, wenn die Räder das Gras etwas herunterdrücken. Dies wirkt allerdings alles andere als störend und verschwindet während des Tages wieder.

Die Schnitthöhe könnt ihr direkt am Mähroboter einstellen. Dort gibt es unter der Klappe ein Drehrad, über das die Schnitthöhe geregelt wird. Ihr wählt zwischen 20mm und 50mm. Während ihr im Frühjahr und Herbst das Gras ruhig etwas kürzer schneiden könnt, raten wir euch im Sommer davon ab, um ein Austrocknen der Rasenfläche zu mindern. Wäre doch schade, wenn euer zu kurz geschnittener Rasen im Sommer „verbrennt“.

Wichtig ist noch zu erwähnen, dass der Sileno City über einen hochsensiblen Kollisionssensor verfügt, so dass sich der Mähroboter an Hindernissen im Garten nicht stört. In unserem Fall befindet sich auf der Mähfläche ein Baum. Der Mähroboter erkennt diesen beim Berühren und dreht um. Dies hat natürlich zur Folge, dass in direkter Baumnähe das Gras nicht geschnitten werden kann und ihr dort von Zeit zu Zeit selbst Hand anlegen müsst.

Beim Anheben des Gerätes stoppen die Messer sofort und verhindern damit Verletzungen. Akkulaufzeit? Mit einer vollen Ladung verrichtete der Gardena Smart Sileno City knapp 1 Stunde 30 Minuten am Stück. Die genaue Akkulaufzeit richtet sich dabei an der Schnitthöhe, Beschaffenheit des Bodens, Steigung der Rasenfläche etc.

Zwangsläufig wird euer Gardena Smart Sileno City irgendwann schmutzig. Als positiv empfinden wird, dass das Gerät so konzipiert ist, dass ihr zu einem Gartenschlauch greifen könnt, um die Räder, Messer und das Gehäuse gründlich von Schmutz, Staub und Grasresten zu befreien. Gardena bewirbt den Smart Sileno City zudem damit, dass dieser eine Steigung von bis zu 25 Prozent meistert. Da unser Garten nahezu ebenerdig ist, können wir darauf nicht nähern eingehen und vertrauen den Angaben von Gardena.

Fazit

Was seid ihr für ein Typ? Entspannt es euch, wenn ihr einmal die Woche den Rasen von Hand mähen könnt? Oder liegt ihr lieber auf der Terrasse, entspannt dort und guckt eurem Mähroboter beim Mähen zu?

Überlasst ihr lieber einem Mähroboter die Arbeit, so ist der Gardena smart Sileno City ein idealer Helfer. Wir betreiben diesen nun seid rund 4 Wochen und sind begeistert. Zum einen entfällt das regelmäßige Mähen und man kann die Zeit sinnvoller nutzen. Es ist ja nicht nur das reine Mähen. Auch der Grünschnitt muss nicht aufgesammelt und nicht weggefahren werden. Mit dem Mähroboter werden ja immer nur wenige Millimeter abgeschnitten und der Schnitt dient dem Rasen als Mulch bzw. Dünger. Der Grünschnitt bleibt einfach liegen und man nimmt diesen nicht war.

Zum anderen können wir auch ganz klar feststellen, dass ein regelmäßiges Mähen mit dem Mähroboter für eine deutlich bessere Rasenqualität sorgt. Der Rasen wird dichter und das Unkraut verschwindet Stück für Stück. Allerdings haben wir auch festgestellt, dass man sich unabhängig von der Art des Mähen (Mähroboter oder manuell per Hand) auch noch ein wenig um seinen Rasen kümmern muss (Bewässern, Düngen, Bodenaktivator etc.). Man darf nicht glauben, dass man sich einfach einen Mähroboter anschafft und sonst gar keine Arbeit mehr hat. Natürlich ist ein Rasenroboter eine deutliche Hilfe, hin und wieder muss man jedoch auch manuell Hand anlegen, für Bewässerung sorgen, düngen etc., um zum perfekten Rasen zu gelangen.

In den vergangenen vier Wochen ist es bei uns einmal vorgekommen, dass der Smart Sileno City seine Ladestation nicht richtig gefunden hat und daneben einparken wollte. Es gab eine Benachrichtigung auf dem iPhone, dass es ein Problem beim „Einparken“ gab und manuelle Hilfe erforderlich ist. Der Smart Sileno City hatte sich schlicht verfahren bzw. festgefahren. Dann setzt man ihn einfach von Hand auf die Ladestation oder auf den Rasen und schon kann es weitergehen. Inwieweit sich der Roboter mal festfährt liegt sicherlich an ganz vielen individuellen Gegebenheiten und wie ideal die Voraussetzungen und die Begrenzungen sind.

Einen Wunsch haben wir noch an Gardena. Die Steuerung per App ist in jedem Fall eine Bereicherung für den Sileno City. Insbesondere die Eingabe des Zeitplans (hier unterstütz euch die App, um die idealen Mähzeiten zu wählen) kann überzeugen. Allerdings würden wir uns wünschen, dass man über die App noch die ein oder andere weitere Einstellung vornehmen kann, die bisher nur am Gerät selbst möglich ist. Hier denken wir zum Beispiel an die Angabe, wie weit der Mähroboter das Begrenzungskabel überfahren soll. Diese Einstellung benötigt man sicherlich nicht häufig, aber es wäre schon, wenn solche Einstellungen auch über die App vorgenommen werden könnten. iPhone X Support für die Gardena Smart System App und HomeKit-Support haben wir an anderer Stelle schon einmal als Wunsch angesprochen. Aber wir sind guter Dinge, dass Gardena an diesen punkten arbeitet.

Unterm Strich ist der Gardena Smart Sileno City eine Bereicherung für den Garten. Er übernimmt die Rasenpflege und man selbst kann die gewonnen Zeit sinnvoller nutzen. Zudem ist die Rasenqualität durch das regelmäßige Mähen deutlich verbessert.

Preis & Verfügbarkeit

Der Listenpreis des Gardena Smart Sileno City Sets liegt bei 1099 Euro. Blickt man sich zum Beispiel bei Amazon um, so ist er dort etwas preiswerter erhältlich (Aktuell 929 Euro).  Habt ihr eine größere Rasenfläche, die bearbeitet werden soll, so eignet sich das Gardena Smart Sileno Set (bis zu 1000qm). Dieser kostet so knapp 300 Euro mehr. Das Smart Modell bis 1.300qm kostet nochmal rund 200 Euro mehr. Den Gardena Sileno gibt es übrigens auch komplett ohne Smart Anbindung. Dieser startet dann ab 669 Euro.

GARDENA smart SILENO Set city 500: Mähroboter bis 500 m² Rasenfläche, Steigungen bis 25 %,...
  • SensorCut System: Mäht streifenfrei und gleichmäßig aus verschiedenen Richtungen, optimal...
  • Wetterunabhängiger Betrieb: Der Mähroboter mäht auch bei Regen und sorgt so für einen perfekten...
GARDENA smart SILENO Set: Mähroboter mit Vernetzung für Rasenflächen bis 1000 qm, steuerbar per...
  • Vollautomatische Lösung: Mit der GARDENA smart App steuern sie bequem von zuhause oder von...
  • Meistert auch steile Hänge: Auch bei Steigungen bis 35 Prozent erzielt er hervorragende...
GARDENA smart SILENO+ Mähroboter Set: Automatischer Rasenmäher für Flächen bis 1300m²,...
  • Die Zukunft des modernen Gartens: Das smart Gateway stellt die Kommunikation zwischen dem GARDENA...
  • Besonderer Vorteil: SensorControl ermöglicht automatische Anpassung der Mähfrequenz an das...
Angebot
GARDENA SILENO city: Mähroboter bis 250 m² Rasenfläche, Steigungen bis 25 %, Schnitthöhe 20 - 50...
  • SensorCut System: Mäht streifenfrei und gleichmäßig aus verschiedenen Richtungen, optimal...
  • Wasserfester Betrieb: Der Mähroboter mäht auch bei Regen und sorgt so für einen perfekten...

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.