Wie heißt macOS 10.14? Mojave, Sequoia, Ventura oder Sonoma?

| 7:50 Uhr | 1 Kommentar

Im Juni ist es wieder so weit, auf der WWDC wird Apple sein neues Software-Lineup vorstellen. Mit dabei wird auch eine neue Version von macOS sein. Bekanntlich ist Apple bei der Namensgebung von dem Mac-Betriebssystem kreativ. Nachdem die Großkatzen-Ära mit OS X Mavericks beendet wurde, sind fortan beliebte Orte an der Reihe. Doch welchen Ort hat sich Apple dieses Jahr für macOS 10.14 einfallen lassen? Wie Markenanmeldungen vermuten lassen, stehen mehrere Kandidaten in der engeren Wahl.

Mojave, Sequoia, Ventura oder Sonoma?

Eine Reihe von Markenanmeldungen, die Apple in Kambodscha und auf den Philippinen eingereicht hat, könnte auf den Namen hinweisen, den wir für macOS 10.14 erwarten können. In den beiden Ländern hat Apple unter Verwendung einer mutmaßlichen Mantelgesellschaft mehrere Marken angemeldet, die ursprünglich im Jahr 2014 auftauchten. Auf den Philippinen hat Apple Markenanmeldungen für Mojave, Sequoia, Sonoma und Ventura eingereicht. In Kambodscha wurde nur eine Markenanmeldung für Mojave aktualisiert. Bei den Namen handelt es sich wieder um kalifornische Gebiete oder Städte.

Wenn eine Marke nicht verwendet wird, muss ein Unternehmen die Anmeldung regelmäßig erneuern, um den Namen behalten zu können. Andere kalifornische Markennamen, die im Jahr 2014 ebenfalls geschützt wurden, haben keine neuen Markenanmeldungen von Apple erhalten. Somit bleiben Mojave, Sequoia, Sonoma und Ventura die wahrscheinlichsten Namensgeber für macOS 10.14. Da Mojave der Name ist, der an beiden Standorten hinterlegt wurde, könnte es sich um Apples Spitzenreiter handeln.

Mojave ist eine Wüste im südlichen Kalifornien. Sonoma ist eine Stadt und liegt nördlich der Bucht von San Pablo und ist für sein Weinland bekannt. Bei Ventura handelt es sich ebenfalls um eine Stadt. Gelegen zwischen Malibu und Santa Barbara, direkt am Pazifischen Ozean, ist Ventura besonders durch die vielen Surfstrände ein beliebtes Gebiet. Sequoia soll den Sequoia and Kings Canyon Nationalpark repräsentieren, der sich im südlichen Teil der Sierra Nevada Berge befindet. (via MacRumors)

Kategorie: Mac

Tags: ,

1 Kommentare

  • Rolf

    Eigentlich ist es ja so was von egal wie die nächste MacOS heisst! Hauptsache die Software ist Super! Aber in dem Alter war ich auch ! Wo man noch wert auf Oberflächlichkeiten legte!

    28. Mai 2018 | 12:12 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone XR bestellen

Hier informieren

iPhone XR bei der Telekom
iPhone XR bei Vodafone
iPhone XR bei o2

JETZT: iPhone XR bestellen