iOS 11.4.1: Update bringt Sperre für USB-Zubehör

| 9:33 Uhr | 1 Kommentar

Am gestrigen Abend hat Apple iOS 11.4.1 veröffentlicht. Damit hat der Hersteller aus Cupertino eine Neuerung eingeführt, um es Hacking-Tools, wie z.B. GrayKey, zu erschweren, Zugriff auf das Gerät zu erlangen. Ursprünglich gingen wir davon aus, dass dieses Feature erst mit iOS 12 Einzug erhält.

iOS 11.4.1: Update bringt Sperre für USB-Zubehör

Die Diskussion darüber, ob sich Geräte wie das iPhone knacken lassen, wird schon seit vielen Jahren geführt. In letzter Zeit war das Thema jedoch präsenter denn je. Das Unternehmen GrayShift hat mit GrayKey ein Hacking-Tool in Form einer kleinen Box auf den Markt gebracht, mit der man Geräte wie das iPhone innerhalb relativ kurzer Zeit entsperren konnte. Die Box wird mittels Lightning-Kabel an das iPhone angeschlossen und verrichtet anschließend ihre Dienste.

Apple hat sich dem Thema gewidmet und führt nun mit iOS 11.4.1 die sogenannte USB-Sperre ein. Diese findet ihr in den Einstellungen eures Gerätes unter „Face ID & Code“ bzw. „Touch ID & Code“. Einfach ein Stück runterscrollen, bis zum Punkt „USB-Zubehör“ gelangt.

Dort heißt es

Entsperre das iPhone, damit USB-Zubehör eine Verbindung herstellen kann, wenn das iPhone vor mehr als einer Stunde gesperrt wurde.

Kurzum: Wird ein iPhone eine Stunde lang nicht entsperrt, so blockiert Apple den Datenaustausch über den Lightning-Anschluss. Erst wenn erneut das Gerät mittels Pincode-Eingabe, Touch ID oder Face ID entsperrt wird, können Geräte wie GreyKey auf das Gerät zugreifen.

In der Praxis kann es durchaus Szenarien geben, bei dem das Gerät gesperrt ist, ihr jedoch Zugriff auf dieses wünscht. Wir denken zum Beispiel daran, wenn man mehr als eine Stunde am Stück über den Lightning-Port Musik hören möchte, sei es im Auto oder mittels Lightning-Kopfhörer. In so einem Fall müsst ihr die Option in den Einstellungen vorübergehend abschalten (und somit den Schalter aktivieren) oder euer Gerät zwischenzeitlich einmal entsperren.

Kategorie: iPhone

Tags:

1 Kommentare

  • Kopf

    „In so einem Fall müsst ihr die Option in den Einstellungen vorübergehend abschalten und euer Gerät zwischenzeitlich einmal entsperren.“

    Mit Abschalten ist in diesem Fall ja gemeint, die Einstellung „USB-Zubehör“ aktivieren. Besser wäre das, klarer zu formularieren.

    Der Schutz ist aktiv, wenn die Einstellung „USB-Zubehör“ ausgeschaltet ist.

    10. Jul 2018 | 9:57 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.