Umfrage: Soviel Nutzer verzichten im Urlaub auf ihr Smartphone

| 22:22 Uhr | 0 Kommentare

Der Urlaub dient der Erholung. Doch findet diese Erholung mit oder eher ohne Smartphone statt? Eine aktuelle Umfrage zeigt, wieviele Nutzer im Urlaub auf ihr Smartphone verzichten. Seid ihr dabei?

Welche Digitalgeräte im Urlaub nicht fehlen dürfen…

Die aktuellen Vorgaben der Europäischen Union machen es uns im Urlaub leichter denn je unser Smartphone zu benutzen. So lässt sich das Datenvolumen innerhalb der EU genau so nutzen wie hierzulande in Deutschland. Kurzum: Länderübergreifend können wir problemlos weitersurfen.

Der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e. V. (Bitkom) hat sich nun damit beschönigt, wieviele Nutzer ihr Smartphone bzw. Digitalgeräte im Urlaub nutzen.

Digitalgeräte gehören bei vielen Urlaubern ins Reisgepäck – allen voran das Smartphone. Auf diese möchten sieben von zehn Befragten (73 Prozent) im Sommerurlaub nicht verzichten. Bei den 14- bis 29-Jährigen sind es sogar 91 Prozent. Das Tablet nutzen vier von zehn Befragten (41 Prozent) im Sommerurlaub, mehr als ein Drittel (37 Prozent) verreist mit Laptop. „Im Urlaub wollen nur die Wenigsten auf Smartphone und Co. verzichten. Viele Digitalgeräte wandern darum ganz selbstverständlich mit ins Handgepäck, um sich auch unterwegs über Freizeitangebote, Busfahrpläne, Abflugzeiten und Restaurants informieren zu können“, sagt Bitkom-Tourismusexpertin Miriam Tänzer.

Smartphone und Tablet sind allerdings nicht die einzigen Digitalgeräte, die mit auf Reisen gehen. Smartwatches, Fitnesstracker, E-Book-Reader, Spiegelreflex-Kameras und Selfie-Sticks sind natürlich auch mit dabei. Die Umfrage wurde unter 1219 Menschen in Deutschland ab 14 Jahren durchgeführt.

Unsere Meinung: Ja, das Smartphone ist im Handgepäck. Allerdings kommt dieses im Urlaub deutlich weniger zum Einsatz als daheim. Die Zeit im Urlaub ist kostbar und lässt sich deutlich besser mit seinen Liebsten verbringen, als mit dem Smartphone.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.