iPhone X mit neuem Rekord beim Wiederverkaufswert – 85 Prozent des Ursprungspreises

| 20:33 Uhr | 1 Kommentar

Mit dem iPhone X hat Apple nicht nur einen neuen Rekord für den iPhone-Verkaufspreis hingelegt, auch der Wiederverkaufspreis ist prozentual höher denn je.

iPhone X mit neuem Rekord beim Wiederverkaufspreis

Der Wiederverkäufer B-Stock hat die Preise für gebrauchte iPhone X analysiert und ist zu dem Ergebnis gekommen, dass das iPhone X durchschnittlich zu 85 Prozent des ursprünglichen Preises über die Ladetheke geht. Selbst Großabnehmer, die zum Beispiel Rücksendungen von Einzelhändlern kaufen, zahlen rund 75 Prozent des Einzelhandelspreises. 

Laut B-Stock erzielt das iPhone X damit einen wesentlich höheren Prozentsatz beim Wiederverkauf als bei anderen iPhone-Modellen, die zum gleichen Zeitpunkt des Produktzyklus verkauft wurden. Als Grund dafür sieht B-Stock die hohe Nachfrage in den USA für gebrauchte iPhone-Modelle. Ein Großteil der gebrauchten Geräte wird in den USA verkauft. Nur 2 Prozent der gebrauchten Geräte wandert ins Ausland.

Das iPhone X ist aufgrund seines Formfaktors sehr beliebt und diejenigen, die ein wenig Geld sparen möchten, entscheiden für für ein gebrauchtes Modell. Der Trend geht dahin, dass lieber ein gebrauchtes iPhone X anstatt ein anderes iPhone-Neugerät gekauft wird. Seit vielen Jahren haben Apple Produkte einen verhältnismäßig hohen Wiederverkaufswert. Im Vergleich zu Samsung, Huawei oder Co. wechseln gebrauchte iPhone-Modelle durchschnittlich zu einem höheren Preis den Besitzer. (via 9to5Mac)

Kategorie: iPhone

Tags:

1 Kommentare

  • Screamer

    ja in Moment, ich denke schon das ich ordentlich Verlust machen werde, wenn ich mir 2019 ein neues X hole, gerade in Anbetracht das das neue X wesentlich günstiger sein soll.

    24. Jul 2018 | 18:41 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.