macOS Mojave Beta 5 ermöglicht die einfache Zuweisung der eGPU-Nutzung

| 16:22 Uhr | 0 Kommentare

Gestern hat Apple die fünfte Entwickler-Vorabversion von macOS 10.14 Mojave veröffentlicht. Mit an Bord ist ein Feature, was Nutzer einer eGPU freuen wird. Mit der aktuellen Beta kann nun über das Finder-Informationsfenster festgelegt werden, ob eine Anwendung über die eGPU oder der integrierten Grafiklösung verarbeitet wird. Dabei ist es auch möglich die eGPU-Option auf dem integrierten Display zu nutzen.

eGPU pro App aktivierbar

Ab macOS 10.13.4 High Sierra kann ein mit Thunderbolt 3 ausgestatteter Mac auf zusätzliche Grafikleistung zugreifen, indem er eine Verbindung zu einem externen Grafikprozessor (eGPU) herstellt.

Laut den Release Notes zur macOS 10.14 Developer Beta 5 können Anwender nun auch operativ die Verwendung eines externen Grafikprozessors anfordern, wenn sich die Fenster einer Anwendung auf einem direkt mit dem Mac verbundenen Display befinden. Noch spannender ist, dass auch das integrierte Display des Macs unterstützt wird.

„Users may now optionally request to use an external GPU (eGPU) when an app’s window is located on a display connected directly to the Mac, including the built-in display on iMac or MacBook Pro. This option is enabled by selecting the app icon in Finder, choosing File > Get Info, and then checking the ‚Prefer External GPU’ checkbox. (39888124)“

Die optionale Wahl der eGPU-Beschleunigung für eine App ist kein neues Feature. Neu ist jedoch die Möglichkeit, die eGPU-Unterstützung über die Nutzeroberfläche zuzuweisen. Bisher war die Option nur über das Terminal verfügbar. (via 9to5Mac)

Kategorie: Mac

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone XS / XR bestellen

Hier informieren

iPhone XS / XR bei der Telekom
iPhone XS / XR bei Vodafone
iPhone XS / XR bei o2

JETZT: iPhone XS / XR bestellen