iPhone 2018: Hands-On mit 6,1 Zoll und 6,5 Zoll Dummy-iPhones [Video]

| 20:22 Uhr | 0 Kommentare

Vor jeder neuen iPhone-Version werden wir oft mit Gerüchten, Leaks, Mockups und Dummy-Modellen überschwemmt, die uns ein Bild davon vermitteln, was von Apple zu erwarten ist. Dieses Jahr soll natürlich keine Ausnahme darstellen und so gab es schon einige iPhone-Dummys des erwarteten Lineups zu begutachten. MacRumors hatte nun die Gelegenheit zwei dieser iPhone-Attrappen genauer unter die Lupe zu nehmen.

Ein Vorgeschmack auf den heißen Herbst

In etwa einen Monat wird Apple sein neues iPhone-Lineup vorstellen. Voraussichtlich werden wir drei neue Modelle zu sehen bekommen. So plant Apple angeblich ein neues 5,8 Zoll OLED-iPhone, was in die Fußstapfen des iPhone X treten wird. Verstärkt wird der Nachfolger von einem 6,5 Zoll OLED-iPhone, das man sich als „iPhone X Plus“ vorstellen kann. Abgerundet wird das Angebot von einem 6,1 Zoll LCD-iPhone, das einen niedrigeren Preis als die beiden OLED-iPhones haben wird.

MacRumors hat zwar kein Dummy-Modell der 5,8 Zoll Variante, dafür haben sie die kommenden 6,1 Zoll und 6,5 Zoll iPhones mit einem echten iPhone X verglichen, welches sich aller Voraussicht im Design ohnehin nicht von seinem Nachfolger unterscheiden wird.

Unterschiede beim Rand und im Kamerasystem

Alle drei 2018er iPhones verfügen über ein Edge-to-Edge-Display mit Face ID und ein TrueDepth-Kamerasystem, womit das offizielle Ende von Touch ID für neue iPhones eingeläutet wird. Um die TrueDepth-Kamera unterzubringen, wird es auf allen drei iPhones eine Aussparung (Notch) im Display geben, wie wir sie bereits vom iPhone X kennen.

Das 6,1 Zoll iPhone verwendet ein LCD-Display anstelle eines OLED-Displays, um die Kosten niedrig zu halten, was bedeutet, dass der Display-Rand dieses Geräts etwas breiter ist, als es bei den 5,8 Zoll und 6,5 Zoll iPhones der Fall ist. Weiterhin verfügt die 6,1 Zoll iPhone-Attrappe über eine Ein-Objektiv-Kamera auf der Rückseite. Sowohl für das 5,8 Zoll iPhone X der zweiten Generation als auch für das 6,5 Zoll „iPhone X Plus“ wird ein Dual-Kamera-Setup erwartet. Dabei können wir uns wahrscheinlich auf einige Kamera-Verbesserungen freuen, da Apple typischerweise mit jedem iPhone-Upgrade neue Kamerafunktionen einführt.

Auch wenn es anhand von den Dummys nicht erkennbar ist, so sei erwähnt, dass Apple das 6,1 Zoll LCD-iPhone angeblich mit einem Aluminium-Rahmen ausstatten wird. Die OLED-Modelle sollen mit einer robusteren Edelstahl-Version daherkommen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

A12, RAM und eine große Preisspanne

Alle iPhones werden den Gerüchten zufolge den A12-Prozessor der nächsten Generation von Apple sowie schnellere LTE-Chips von Intel enthalten. Der Arbeitsspeicher könnte ein weiteres Unterscheidungsmerkmal darstellen. So vermutet die Gerüchteküche, dass Apple den OLED-iPhones 4 GB RAM spendiert, wohingegen das 6,1 Zoll LCD-iPhone mit 3 GB RAM ausgestattet wird.

Experten vermuten, dass Apple das LCD-Modell für 600 bis 700 US-Dollar anbieten wird. Das 5,8 Zoll OLED-iPhone könnte zwischen 800 und 900 US-Dollar kosten und das 6,5 Zoll OLED-iPhone wird derzeit auf 1.000 bis 1.100 US-Dollar geschätzt.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 12 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 12 (Pro) bei der Telekom
iPhone 12 (Pro) bei Vodafone
iPhone 12 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 12 vorbestellen