iPhone XS Max schlägt Galaxy Note 9 im „App Launch Speed Test“ [Video]

| 13:22 Uhr | 0 Kommentare

Heute haben wir ein ganz besonderes Rennen für euch. PhoneBuff hat wieder die Roboter-Finger gespitzt und den nächsten „App Launch Speed Test“ an den Start gestellt. Hierbei soll eine Reihe von App-Starts zeigen, welches Smartphone schneller ist. Dieses Mal tritt kein geringerer als das iPhone XS Max gegen das Samsung Galaxy Note 9 an. Dabei stellt sich heraus, das Apple den deutlich stärkeren Turbo-Lader in seinem Smartphone verbaut hat.

iPhone XS Max vs. Galaxy Note 9

Die Regeln sind einfach: Bei einem „Staffellauf“ werden die entsprechenden Apps auf dem iPhone und dem Android-Smartphone nacheinander gestartet und nach der ersten Runde in umgekehrter Reihenfolge erneut geöffnet.

Gleich zum Start macht sich bemerkbar, dass der A12-Chip der neuen iPhone-Generation und die in iOS 12 generell verbesserten App-Startzeiten dem Galaxy Note 9 keine Chance lassen. Das iPhone ist schneller beim Laden jeder App außer Facebook und Spotify, was zum Ende der ersten Runde in einen großen Vorsprung mündet.

Auf dem „Rückweg“ werden alle Apps erneut gestartet. Bei dieser Disziplin wird weniger der Prozessor belastet, sondern hier entscheidet vielmehr der RAM, wer die Nase vorne hat. Im letzten Jahr hatte das iPhone 8 und iPhone X deutlich Federn lassen müssen, da die niedrigeren RAM-Spezifikationen das Gespann zurückgehalten hat, so dass viele Apps neu in den Speicher geladen werden mussten.

Apple hat den neuen iPhones jedoch ein RAM-Upgrade gegönnt und schickt das iPhone XS Max mit 4 GB RAM ins Rennen vs. 8 GB des Galaxy Note 9. Die 4 GB reichen dabei aus, um mit dem Vorsprung hauszuhalten und so kann das iPhone den App-Parcours in 2 Minuten und 33 Sekunden absolvieren. Das Note 9 benötigt 2 Minuten und 47 Sekunden.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.