Apple Music: exklusiver Deal mit dem Label „Ministry of Sound“

| 11:22 Uhr | 0 Kommentare

Seit dem Start von Apple Music zeichnet sich der Musik-Streaming-Dienst durch verschiedene exklusive Inhalte aus. Nun hat Apple eine weitere Kooperation unter Dach und Fach gebracht, dieses Mal mit dem Label „Ministry of Sound“

Apple Music und Ministry of Sound kooperieren

Apple hat gegenüber Variety bestätigt, dass das Unternehmen mit dem Label „Ministry of Sound“ kooperiert. Die Vereinbarung sieht es vor, dass spezielle Wiedergabelisten des Labels ab dem 04. Oktober über Apple Music bereit stehen.

Das Label Ministry of Sound gehört zu Sony. Verschiedene populäre Playlists des Labels, wie z.B. „Dance Nation“, „Rave Nation“ oder „R&B Mixtape“ werden derzeit über Spotify angeboten. Die Wiedergabelisten, die mehrere Hundert-Tausend Follower aufweisen, werden in den kommenden Tagen von Spotify und weitere Streaming-Diensten zurückgezogen, um exklusiv bei Apple angeboten zu werden.

Ministry of Sound wurde 1993 gegründet und ist eins der Größen Musik-Labels für Dance Music. Das Unternehmen selbst behauptet, dass „The Home of Dance Music“ zu sein. Unter anderem repräsentiert das Label Künstler wie London Grammar, DJ Fresh, Sigala, Marshmello und Yogi.

Apple arbeitet weiter daran, seinen Musik-Streaming-Dienst attraktiver zu gestalten. Wiedergabelisten sind sicherlich ein Bereich, bei dem sich Apple Music noch deutlich steigern kann.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone XR bestellen

Hier informieren

iPhone XR bei der Telekom
iPhone XR bei Vodafone
iPhone XR bei o2

JETZT: iPhone XR bestellen