iOS 12.1 Beta 4: Apple beendet #Bagelgate

| 14:15 Uhr | 0 Kommentare

Apple hatte in der Vergangenheit schon einige technische Probleme lösen müssen. Nun sah sich das Unternehmen jedoch einem delikaten Skandal ausgesetzt, welcher insbesondere die Gemüter von Emoji-Fans erhitzte. So ergab es sich, dass Apple bei dem neuen Bagel-Emoji in der zweiten Beta von iOS 12.1 eine wichtige Zutat vergessen hatte. Das Problem ist mittlerweile jedoch gelöst, was die Gemüter wieder abkühlen lassen sollte.

Apple streicht alten Bagel

Dass eine Beta Fehler enthalten kann, wissen wir alle – mit diesem Fehler haben wir jedoch nicht gerechnet. Apple hatte in der zweiten iOS 12.1 Beta doch tatsächlich den obligatorischen Frischkäse vergessen. Dieser gehört auf einem guten Bagel, wie weltweit Bagel-Experten bestätigten und bei der Gelegenheit auch in den sozialen Medien lautstark auf Apples misslungenen Bagel-Emoji aufmerksam gemacht hatten.

Vergleiche mit einem billigen Tiefkühlprodukt wollte Apple nicht auf sich sitzen lassen und warf die Emoji-Fabrik wieder an, wobei man dem Bagel-Emoji eine Extraportion Frischkäse gönnte. Pünktlich zur Beta 4 von iOS 12.1 waren alle Bagels fertig und so kehrt nun wieder Ruhe in den Feinschmecker-Kreisen ein.

Apple ist übrigens nicht das erste Unternehmen, dass sich mit einem derartigen Disput auseinandersetzen musste. Google bewegte sich einst auf gefährliches Glatteis, als man die Reihenfolge der Zutaten des Hamburger-Emojis völlig durcheinander gebracht hatte. (via Emojipedia)

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.