o2 hat sein Netz im Jahr 2018 bereits um rund 5.000 LTE-Stationen erweitert

| 22:53 Uhr | 0 Kommentare

Nach der Übernahme von E-Plus hatte o2 für einige Zeit mit Netz-Problemen zu kämpfen. Diese sind zwar noch nicht vollumfänglich beseitigt, allerdings hat sich das Mobilfunknetz von o2 in den letzten Monaten deutlich verbessert. Dies dürfte unter anderem daran liegen, dass o2 sein Netz im Jahr 2018 bereits um rund 5.000 LTE-Stationen erweitert hat.

o2 hat sein LTE-Netz massiv ausgebaut

Auch wenn das Jahr 2018 noch nicht ganz zu Ende ist und noch zwei Monate vor uns liegen, blickt o2 ein Stück weiter zurück. So hat das Unternehmen am heutigen Tag bekannt gegeben, das in in diesem Jahr das o2 Netz bereits um rund 5.000 LTE-Stationen erweitert wurde. Allein im dritten Quartal 2018 hat Telefónica Deutschland knapp 2.000 neue LTE-Stationen errichtet und bestehende Standorte mit zusätzlichen LTE-Kapazitäten aufgerüstet. Damit löst o2 sein Versprechen ein, nicht nur in Städten weiter zu verdichten, sondern auch in der Fläche.

o2 schreibt

In den Städten hat Telefónica Deutschland das o2 Netz in den vergangenen Monaten stark ausgebaut. Dafür hat das Unternehmen in diversen Groß- und Kleinstädten neue Senderstandorte gefunden, Stationen errichtet und Kapazitätsaufrüstungen vorgenommen – von A wie Aachen bis Z wie Zarpen. Allein von Juli bis September hat Telefónica Deutschland in Köln, Frankfurt, München, Leipzig, Mannheim, Duisburg, Hannover, Stuttgart, Bremen, Essen, Aachen, Bonn, Dresden und Oberhausen jeweils eine zweistellige Zahl von LTE-Aufrüstungen vorgenommen. In den größten Städten Berlin und Hamburg waren diese sogar fast dreistellig.

Durch den Netzausbau in ländlichen Regionen wurden im dritten Quartal 2018 rund 125.000 Menschen pro Woche neu mit LTE versorgt. Grundsätzlich hat das Unternehmen in allen 16 Bundesländern zusätzliche Orte neu an das LTE-Netz angeschlossen.

Auch einen kleinen Ausblick hält o2 bereit. Bis Jahresende wird Telefónica Deutschland die Netzintegration von O2 und E-Plus weitgehend abschließen. Dies führt dazu, dass das Unternehmen seine Ressourcen im kommenden Jahr ganz und gar auf den LTE-Ausbau in der Fläche, die Netzverdichtung sowie auf die weitere Netzoptimierung konzentrieren kann. Neben der Versorgung ländlicher Gebiete richtet das Unternehmen seinen Blick zusätzlich auf die Bereitstellung von LTE entlang wichtiger Verkehrsinfrastrukturen wie Autobahnen und ICE-Strecken.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.