Apple Watch: Dank EKG-Funktion diagnostizierten Ärzte rechtzeitig eine gefährliche Herzerkrankung

| 18:45 Uhr | 0 Kommentare

Apple hatte vergangenen Donnerstag watchOS 5.1.2 veröffentlicht und damit in den USA auch die lang erwartete EKG-App. Während die meisten Nutzer begeistert waren, die Funktion ausprobieren zu können und einen normalen Sinusrhythmus sahen, hatten nicht alle so viel Glück. So berichtet 9to5Mac von einem Nutzer, der aufgrund einer Warnung der EKG-App einen Arzt aufsuchte. Dieser bestätigte, dass Anzeichen von einem Vorhofflimmern (AFib) vorliegen und dass die Apple Watch wahrscheinlich sein Leben gerettet hat.

Apple Watch erkennt Vorhofflimmern

Vorhofflimmern (oder auch AFib genannt) gehört zu den häufigsten Herzrhythmusstörungen. Das Herz schlägt hierbei unregelmäßig, wodurch ein erhöhtes Risiko für Schlaganfälle und für eine Herzinsuffizienz entsteht. Apple hat es sich als Ziel gesetzt, mit der Apple Watch Series 4 AFib-Symptome zu erkennen und den Nutzer zu warnen.

Als Reddit Nutzer edentel seine Apple Watch auf die neuste watchOS Version aktualisierte, musste er nach der Nutzung der neuen EKG-App ein unerwartetes Ergebnis begutachten. Laut der Apple Watch würde er an AFib leiden. Ungläubig wiederholte er die Messung mehrfach, doch das Ergebnis veränderte sich nicht, weshalb er schnell ein Krankenhaus aufsuchte. Der Arzt war mit der neuen EKG-Funktion der Apple Watch vertraut und erwartete tatsächlich, dass mehrere besorgte Nutzer ihn aufsuchen würden. Dass er jedoch so schnell einen „Apple Watch Patienten“ vorfinden würde, hätte er nicht gedacht. Nach eingehenden Tests kam der Arzt zum gleichen Ergebnis der Apple Watch und erklärte seinem Patienten, dass die Apple Watch gerade wahrscheinlich ein Leben gerettet hat. Als Nächstes muss edentel einen Kardiologen aufsuchen, wo weiterführende Tests durchgeführt werden und er behandelt wird.

Es ist nicht das erste Mal, dass die Apple Watch auf einen lebensgefährlichen Zustand hingewiesen hat. Mit dem aktuellen Fall haben wir eine Premiere für die EKG-Funktion. Experten weisen jedoch darauf hin, dass die Apple Watch Series 4 auf keinen Fall ein Ersatz für eine Untersuchung im Krankenhaus darstellt. Obwohl die Apple Watch Veränderungen in den Mustern der Herzfrequenz einer Person erkennen kann, bietet die Smartwatch nur Momentaufnahmen. Die Änderungen werden nur dann erfasst, wenn das Herz zum Zeitpunkt der Messung zu schnell, zu langsam oder unregelmäßig schlägt. Die Funktion gibt somit nicht unbedingt das volle Bild wieder, das ein Arzt zur Diagnose eines medizinischen Problems benötigt. Dennoch zeigt der aktuelle Fall, dass das System einen sehr wichtigen Hinweis auf ein gesundheitliches Problem geben kann.

EKG-Funktion in Deutschland

Die EKG-Funktion wird mit watchOS 5.1.2 für die Apple Watch freigegeben. Dieses Update schaltet die EKG-App auf der Apple Watch Series 4 frei. Dies trifft vorerst nur für Nutzer in den USA zu. Ein offizieller Einsatz in anderen Ländern soll folgen. Es gibt jedoch bereits deutsche Nutzer, die erfolgreich mit einer Apple Watch aus den USA bzw. einer US Apple ID die Funktion nutzen.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.