Interview: Jony Ive und Designer Naoto Fukasawa sprechen über den Apple Park, Designwerte und mehr

| 11:24 Uhr | 0 Kommentare

Ein neues Interview mit Apples Design-Chef Jony Ive und dem japanischen Designer Naoto Fukasawa bietet einen seltenen Einblick in die Köpfe von zwei Design-Ikonen. Als sie sich letzten Monat in Japan zum Plaudern hinsetzten, tauschten sich die langjährigen Freunde über die Zukunft des Industriedesigns, die Herausforderungen des Apple Parks und Fukasawas Einfluss auf Apples Design-Ideen aus. Das Interview wurde in der Februar-Ausgabe 2019 des japanischen Designmagazins AXIS veröffentlicht.

Inspiration für Ive

Die Zusammenarbeit zwischen Ive und Fukasawa reicht mindestens bis in die 90er Jahre zurück, als beide Designer an der Entwicklung des „Twentieth Anniversary Macintosh“ arbeiteten. Obwohl der Computer auf dem Markt weitgehend als erfolglos angesehen wird, stellte er wichtige Prinzipien dar und führte bei Apple eine erneute Betonung des Designs ein.

Nach dem Ausscheiden aus der Designfirma IDEO gründete Fukasawa sein eigenes Studio und produzierte eine Vielzahl von Konsumgütern und Möbelstücken, darunter das farbenfrohe Infobar-Handy. Ein besonderes Produkt – ein CD-Player – hatte einen großen Einfluss auf das Designteam von Ive, wie Apples Design-Chef im Interview erklärte. So wurde der CD-Player an der Wand befestigt und präsentierte die rotierende CD, wie ein Gemälde:

„Naotos wandhängender CD-Player von MUJI war für so viele Menschen wie uns als Designteam ein so eindrucksvolles und bedeutendes Produkt. Es war eine merkwürdige Sache, denn es war eine Feier der eigentlichen Medien (CD)“

Apple Park

Ive bot auch einen Einblick in das Design des Apple Parks und die größeren Ziele des Hauptgebäudes. Durch den primär horizontalen Bau des Campus werden neue Bewegungsmuster etabliert, die Mitarbeiter und den Außenraum verbinden. Eine ähnliche Philosophie wird angewandt, um den Kundenfluss in den neuen Apple Stores zu steuern. Weiterhin erklärte Ive, dass die Herausforderungen des Apple Parks auf eine einzigartige Weise angegangen wurden. Segmente des Apple Parks sind so konzipiert, dass sie sich um den Ring herum wiederholen.

Auch im Apple Park und den Apple Stores erkennt man Fukasawas Einfluss auf die angewandten Design-Ideen. So findet sich beispielsweise ein von dem japanischen Designer entworfener Stuhl im Besucherzentrum des Apple Parks und in allen Apple Stores wieder.

Apples Einfluss auf die Designbranche

Fukasawa machte in dem Interview deutlich, dass er ein großer Fan von Apples Design-Philosophie ist und reflektierte bei der Gelegenheit etwas scherzhaft über die Auswirkungen von Apple auf die gesamte Design-Branche:

„Ich glaube nicht, dass sich die Rolle des Designers selbst so sehr verändert hat. Aber zum Beispiel hast du (Ive) seine Standards geändert. So lag unser Präzisionsstandard früher im Bereich von 0,3 mm aber ihr habt ihn auf 0 mm reduziert. Wir müssen jetzt damit leben, was ihr angerichtet habt.“

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.