Kuo: AirPods 3 kommen Ende 2019 / Anfang 2020

| 15:07 Uhr | 0 Kommentare

Die AirPods 2 sind seit wenigen Wochen im Handel (hier unser AirPods 2 Test), da taucht das Gerücht auf, dass Apple noch in diesem Jahr die AirPods 3 auf den Markt bringen könnte. Die aktuelle Gerüchteküche sagt Ende 2019 / Anfang 2020 voraus.

AirPods 3 kommen Q4/2019 – Q1/2020

Zunächst einmal meldet sich DigiTimes am heutigen Tag zu Wort und berichtet, dass Apple noch in diesem Jahr die neuen AirPods 3 präsentieren wird. Diese sollen über eine Geräuschunterdrückung verfügen. Das taiwanische Unternehmen Inventec soll Apples Haupt-Fertiger für die AirPods 3 sein. Das in China ansässige Unternehmen Luxshare Precision soll ebenso ein Teil der Geräte produzieren.

Apple has dominated the global market for true wireless headsets. Statistics show that the company delivered 35 million pairs of AirPods in 2018, commanding a 75% global market share. Sales boom of AirPods is expected to linger on, with annual shipments likely to surge to 50 million sets in 2019.

Apples AirPods sind ziemlich erfolgreich und verkaufen sich wie geschnitten Brot. Dies dürfte auch der Grund dafür sein, dass Huawei, Xiaomi, Microsoft, Amazon und Google ebenso komplett kabellose Kopfhörer auf den Markt gebracht haben oder bringen werden.

Um die Herausforderung der Konkurrenz anzunehmen, so der Branchendienst, wird Apple noch im laufenden Jahr die AirPods 3 inklusive Geräuschunterdrückung präsentieren. Geräuschunterdrückung ist sicherlich keine neue Technologie, allerdings ist diese schwer in adäquater Weise umzusetzen. Insbesondere der steigende Stromverbrauch muss dabei beachtet werden. Weiter heißt es, dass es aufwendiger sein wird, die AirPods 3 zu fertigen.

Mit dieser Meinung steht der Branchendienst nicht alleine da. Auch der renommierte Analyst Ming Chi Kuo, der die letzten Jahre mehrfach seine sehr gute Apple Kontakte mit präzisen Vorhersagen nachgewiesen hat, besitzt eine ähnliche Meinung.

Der Analyst vermeldet, dass Apple im Zeitraum Q4/2019 bis Q1/2020 zwei neue AirPod-Modelle präsentieren wird. Das eine Modell soll ein klassisches Upgrade zum aktuellen Modell darstellen, das zweite neue Modelle soll ein großes Upgrade inklusive neuem Design und höherem Anschaffungspreis sein.

Das Modelle, welches wie die bisherigen AirPods aussehen wird. soll preislich auf dem selben Niveau liegen. Fraglich ist, ob Kuo die 159 Dollar mit Standard-Case oder die 199 Dollar mit drahtlosem Ladecase meint.

Weiter heißt es, dass Apple, den Herstellungsprozess ändert und auf ein System-In-Package-Design setzen wird, um die Produktionsmenge zu vergrößern. Gleichzeitig sollen so Produktionskosten gespart werden. Welche neuen Funktionen, die komplett neuen AirPods erhalten werden, wird nicht von Kuo überliefert. Gut möglich, dass der Analyst ebenso eine Geräuschunterdrückung sowie einen besseren Schutz vor Wasser besitzt.

Kuo erwartet, dass Apple im laufenden Jahr 52 Millionen AirPods verkaufen wird. Im kommenden Jahr sollen es 75 Millionen Exemplare sein.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 12 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 12 (Pro) bei der Telekom
iPhone 12 (Pro) bei Vodafone
iPhone 12 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 12 vorbestellen