Corning: Das iPhone könnte nahezu unzerbrechlich sein, wenn es nur 1 mm dicker wäre

| 8:33 Uhr | 2 Kommentare

Auch wenn die neuesten iPhones vorne und hinten mit Glas entzücken, so bietet das Glasgewand doch reichlich Angriffsfläche für Schäden. Wie der Glashersteller Corning erklärt, könnten Smartphones „nahezu unzerbrechlich“ sein, wenn das Glas nur ein wenig dicker wäre.

1 mm macht den Unterschied

Cornings Botschaft bei einem Tag der offenen Tür in seinem Forschungszentrum im Silicon Valley ist deutlich: „Wenn das Glas der neuesten Smartphones nur etwas dicker wäre, wäre es nahezu unzerbrechlich“, sagte Dave Young, ein Spezialist für Marketingkommunikation bei Corning, auf der Veranstaltung.

Natürlich ist es für Apple wenig verlockend, das iPhone dicker zu machen. Seit dem Erscheinen des ersten iPhones im Jahr 2007, das bereits mit Cornings „Gorilla Glass“ ausgestattet war, hat Apple das Gerät unerbittlich auf Diät gesetzt. Das neueste iPhone XS ist beispielsweise nur noch 7,7 mm dick. Bei dem Original iPhone waren es noch 11,7 mm. Dennoch wäre es für Apple eine Überlegung wert, etwas „dicker“ zu werden.

In einer Demo ließ Corning Journalisten versuchen, kleine Quadrate aus unterschiedlichen Glas mit einem Metallwerkzeug zu zerschlagen. Das zum Vergleich herangezogene herkömmliche Glas zerbrach leicht, während sich ein verstärktes Glas als etwas haltbarer erwies. Das minimal dickere Glas, welches laut Cult of Mac zu „Gorilla Glass 6“ zählt, überlebte hingegen alle Kraftproben der Journalisten.

Young merkte an, dass das „Gorilla Glass“ des ersten iPhones etwa 1 mm dick war. In den neuesten Modellen ist das Glas jedoch nur noch zwischen 0,45 und 0,55 mm dick. „Die neuesten Smartphones stellen besondere Herausforderungen dar, weil sie so dünn und flexibel sind“, sagte Young. Wenn das Glas nur 0,5 mm dicker an Vorder- und Rückseite wäre – was die Gesamtdicke des Geräts um 1 mm erhöhen würde – wäre es nahezu unzerbrechlich.

Glas, das wie Holz aussieht

Neben dem extrem widerstandsfähigen Glas arbeitet Corning auch an Glas, das wie Schlangenhaut, Holz, Marmor, Kohlefaser und viele andere Oberflächen aussieht. Corning hofft hiermit das Interesse der Designer von elektronischen Gadgets zu wecken.

Das Unternehmen zeigte unter anderem ein Exemplar, das zwar wie Holz aussieht und sich auch so anfühlt, jedoch die gewünschten Eigenschaften von Glas vorweist. Es kann sehr dünn hergestellt werden, ist wasserdicht, kratzfest und langlebig. Wie bei normalem Glas ist auch das Design-freundliche Glas kein Hindernis für Funkwellen. Wi-Fi, Bluetooth und QI-Ladefunktionen könnten somit ungehindert genutzt werden.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

2 Kommentare

  • MrUNIMOG

    „Seit dem Erscheinen des ersten iPhones im Jahr 2007 […] hat Apple das Gerät unerbittlich auf Diät gesetzt.“

    Ach kommt, das wisst ihr doch besser. Das dünnste war mit 6,9 mm das iPhone 6 im Jahr 2014, seitdem wurden die Geräte stetig dicker. Das iPhone XS ist dicker als das iPhone 5 von 2012, das XR ist mit sogar 8,3 mm das dickste iPhone seit dem 5c.

    11. Mai 2019 | 9:57 Uhr | Kommentieren
  • Alex

    X(s) und Max sind es doch schon? Selbst mit extremster Hebelwirkung geht es laut YouTube-Videos nicht zu Bruch: iPhone auf Rohr platziert und dann an den Enden draufstellen, so dass das gesamte Körpergewicht einwirkt. Seitdem ich das Video gesehen habe, mach ich mir keine Sorgen mehr wenn das XS Max beim Sitzen in der Hosentasche steckt. Mein 6er war mir verbogen.

    Ein ähnliches Video wie das oben von mir genannte: https://www.youtube.com/watch?v=mfCQjGl7RZ0

    Ich hätte etwas von dieser Stabilität gerne am neuen iPad Pro. Dieses (12.9) halte ich oft nur mit einer Hand am linken Rand. Finger drunter und Daumen am schmalen schwarzen Rand. Das hat gereicht damit es sich über die letzten Monate hinweg verzogen hat. Hab’s vor einigen Tagen mal zurückgebogen – der „Vorteil“ am weichen Gehäuse …

    11. Mai 2019 | 19:50 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.