Lebensretter: Dank Apple Watch diagnostizierten Ärzte rechtzeitig eine schwere Herzerkrankung

| 11:55 Uhr | 0 Kommentare

In den vergangenen Jahren haben wir schon des Öfteren auf Geschichten aufmerksam gemacht, bei der die Apple Watch eine wichtige Rolle bei der Diagnose einer Herzerkrankung gespielt hat. Seitdem die EKG-Funktion für die Series 4 verfügbar ist, haben sich die Meldungen sogar vervielfacht. In unserem heutigen Fall war es jedoch zur Abwechslung nicht die EKG-App, die einen Nutzer gewarnt hat, sondern die normale Überwachung der Herzfrequenz, die ab der Apple Watch Series 1 mit an Bord ist.

Apple Watch erkennt Herzrhythmusstörung

The Telegraph berichtet von Paul Hutton, der bisher kein Herzleiden hatte. Genau genommen wusste er nichts von einem Herzleiden, denn unbemerkt entwickelte sich bei dem 48-Jährigen eine Herzrhythmusstörung, die seine Apple Watch glücklicherweise frühzeitig erkannte.

Als Hutton von seiner Apple Watch plötzlich die Warnung erhalten hatte, dass etwas mit seiner Ruheherzfrequenz nicht stimmte, wurde er unruhig und kontaktierte einen Arzt. Dieser bestätigte nach einer Untersuchung die Warnung der Apple Watch und empfahl zunächst auf Koffein zu verzichten und das Verhalten weiter zu beobachten. Die Warnungen der Apple Watch hielten trotz des Koffeinverzichts an und so wurden weitere Untersuchungen vorgenommen. Letztendlich wurde eine spezielle Herzrhythmusstörung diagnostiziert, bei der das Herz zusätzliche (meist schwächere) Schläge macht.

Nach einer Herz-Operation schlägt Huttons Herz nun wieder im Takt, was auch seine Apple Watch bestätigt. Wie die zuständige Krankenschwester Ashleigh Li erklärt, kann sich Hutton glücklich schätzen, dass die Apple Watch ihn frühzeitig gewarnt hatte.

„Wie Pauls‘ Geschichte zeigt, bietet sie ein enormes Potenzial, Anzeichen eines unregelmäßigen Herzschlags zu erkennen, bevor eine Person spürbare Symptome zeigt. […] Es bedarf jedoch weiterer Untersuchungen, um festzustellen, wie wir die von diesen Geräten erzeugten Daten optimal nutzen können.“

Apple hat es sich als Ziel gesetzt, mit der Apple Watch Gesundheitsprobleme zu erkennen und den Nutzer zu warnen. Huttons Erfahrungsbericht zeigt, dass man auf den richtigen Weg ist, dieses Ziel zu erreichen. An dieser Stelle sei jedoch erwähnt, dass die Apple Watch keinen Besuch bei einem Arzt bzw. Vorsorgeuntersuchungen ersetzen kann.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.