Q4/2019: Wichtigste Fakten zu den Apple Quartalszahlen

| 8:15 Uhr | 0 Kommentare

Am gestrigen Abend hat Apple seine Geschäftszahlen für das abgelaufene Q4/2019 bekannt gegeben. Das fiskalische Apple Q3 entspricht dem kalendarischen Q3 und somit den Monaten Juli, August und September. In diesen Monaten stellt Apple traditionell neue iPhones und neue Apple Matches vor, so auch in 2019. Im abgelaufenen Quartal konnte Apple einen Umsatz von 64,04 Milliarden Dollar sowie einen Gewinn von 13,69 Milliarden Dollar erwirtschaften. Traditionell blicken wir am Morgen nach der Bekanntgabe auf den Conference Call, bei dem Apple CEO Tim Cook sowie Finanzchef Luca Maestri interessante Fakten genannt haben.

Apple Q4/2019

  • iPhone-Umsatz bei 33 Milliarden Dollar, Rückgang von 9 Prozent
  • Positive Rückmeldungen zum iPhone 11 & 11 Pro
  • iPhone 11 ist das am meisten verkaufte iPhone seit dem Verkaufsstart
  • Apple ist nach wie vor auf dem richtigen Weg die 2016er Service-Umsätze bis 2020 zu verdoppeln
  • Apple Pay Umsatz und Transaktionen im Jahresvergleich verdoppelt. Mehr als 3 Milliarden Transaktionen pro Quartal. Damit hat Apple Paypal überholt. Mehr als 6.000 Apple Pay Anbieter weltweit
  • Apple Card erhält in den kommenden Wochen eine neue Funktion: 0 Prozent iPhone-Finanzierung (über 24 Monate)
  • Tim Cook „Apple geht davon aus, dass die Apple Card den erfolgreichsten Kreditkartenstart in den USA hingelegt hat
  • Apple freut sich auf die Zusammenarbeit mit Oprah Winfrey, um den Oprah Book Club zu Apple Books zu bringen
  • Apple News+ wurde im letzten Quartal auf Australien und UK ausgeweitet
  • Am Freitag startet Apple TVs in über 100 Ländern und Regionen
  • Tim Cook freut sich auf Apple TV+
  • Wearables erfreuen sich riesiger Beliebtheit. Apple Watch, AirPods, und Beats sehr beliebt.
  • Wearabels mit einem neuen Umsatzrekord.
  • EKG App in 32 Ländern verfügbar, inklusive Indien
  • Tim möchte weiter in das Gesundheitswesen investieren
  • iPad-Umsatz im Jahresvergleich um 17 Prozent gestehen. Von 3,9 auf 4,6 Milliarden Dollar.
  • Mac Pro wird in den USA (Austin, Texas) gefertigt.
  • Apple Services entsprechen der Größe eines Fortune 70 Unternehmens
  • Apple mit neuem Umsatzrekord in den USA, Kanada, UK und weiteren Ländern auf das letzte Jahr bezogen
  • Service-Umsätze stiegen im Jahresvergleich um 18 Prozent auf 12,5 Milliarden Dollar 
  • Q4-Umsatzrekorde in den USA, Kanada, Deutschland, Frankreich, Korea, Singapur, Brasilien, Indien, Thailand, Malaysia und Vietnam.
  • 20 Prozent der Umsatz entfallen auf Services
  • Apple versalztet über 450 Millionen Abos, 2020 wird die 500 Millionen Marke geknackt
  • Rekord-Umsatz für AppleCare
  • Mehr als 5.000 Authorized Service Provider
  • Mac-Umsatz sinkt um 5 Prozent im Jahresvergleich
  • Installierte iPad-Basis mit Allzeithoch
  • 5x mehr iPhone Ankäufe im Jahresvergleich
  • Starke Nachfrage nach Apple Produkten von unternehmen
  • Nancy Paxton, Head of Apple’s Investor Relations, geht nach 33 Jahren in den Ruhestand
  • Tim Cook deutet an, dass Apple Services zukünftig im Bundle angeboten werden könnten

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.