Außergewöhnliche Apple-Sammlung wird versteigert

| 15:22 Uhr | 0 Kommentare

In den letzten Jahren haben wir einige besondere Auktionen erlebt, bei denen ein Apple-1 Computer versteigert wurde. Je nach Zustand und ob dieser noch funktionstüchtig war, erlöste das jeweilige Gerät mehrere Hundert-Tausend Euro. Nun hat es wieder ein Apple-1 in das Bostoner Auktionshaus RR geschafft. Als „Bonus“ werden weitere Sammlerstücke wie ein von Steve Jobs signiertes PowerBook angeboten.

Vom Apple-1 bis hin zur „Think Different“-Armbanduhr

Wie in einer Auktionsvorschau von RR Auction angekündigt, werden mit der „Steve Jobs Auction“ einige sehr interessante Artikel zur Auktion angeboten, die die Geschichte von Apple von der Gründung und dem ersten kommerziellen Erfolg bis hin zu den Macintosh-Tagen erzählen.

Ein funktionstüchtiger Apple-1 ist das Kronjuwel der Sammlung. Das Exemplar ist in einem außergewöhnlichen guten Zustand und ist anscheinend eines der letzten komplett bestückten NTI Apple-1-Boards aus der Reihe, da alle gelben Kondensatoren und eine Synertek C6502-CPU vorhanden sind. Weiterhin ist in dem Paket nahezu das komplette Zubehör enthalten wie ein Monitor, Netzteil, TV-Modulator und Bedienungsanleitungen. Das Startgebot ist auf 50.000 Dollar festgelegt.

Ein weiteres Highlight der Auktionsreihe ist ein PowerBook 190cs mit einer Signatur von Steve Jobs auf dem unteren Gehäuseteil. Mit einem schwarzen Filzstift ausgeführt, steht auf dem Gerät: „Doc, Happy Computing, steve jobs“. Jobs hat seine Unterschrift bekanntlich nur sehr selten hergegeben, was das Gerät noch wertvoller macht. Das PowerBook in einem „sehr gutem bis gutem Zustand“ startet bei einem Gebot von 1.000 Dollar.

Ansonsten bietet das Auktionshaus noch viele weitere Sammlerstücke. Unter anderem hat Apple-Produktdesigner Jerrold Manock einen Macintosh 128K und einige von Steve Jobs unterschriebene Dokumente mitgebracht. Manock wurde 1977 eingestellt und verbrachte sieben Jahre damit, die Designsprache von Apple zu prägen. Außerdem wird ein Neonschild mit Apple-Logo (Eröffnungspreis 300 Dollar), ein Vinyl-Banner für den originalen iMac (Eröffnungspreis 200 Dollar) und eine „Think Different“-Armbanduhr, die gegen den Uhrzeigersinn läuft (Eröffnungspreis 200 Dollar), angeboten. (via AppleInsider)

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 12 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 12 (Pro) bei der Telekom
iPhone 12 (Pro) bei Vodafone
iPhone 12 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 12 vorbestellen