iPhone 12 (Pro) könnte gestaffelt auf den Markt kommen – macht das 6,1 Zoll Modell den Anfang?

| 13:34 Uhr | 2 Kommentare

In der vergangenen Woche bestätigte Apple, dass das diesjährige iPhone-Lineup etwas später als in den letzten Jahren auf den Markt kommen wird. Offiziell sprach Apple von ein paar wenigen Wochen Verzögerung. Kam die iPhone 11 Familie im September 2019 auf den Markt, könnte es beim iPhone 12 (Pro) der Oktober sein. Feiern alle Modelle gleichzeitig ihren Verkaufsstart oder erfolgt der Startschuss gestaffelt?

iPhone 12 könnte gestaffelt auf den Markt kommen

Insgesamt rechnen wir in diesem Jahr mit vier neuen iPhone-Modellen, darunter ein 5,4 Zoll und 6,1 Zoll iPhone 12 sowie ein 6,1 Zoll und 6,7 Zoll iPhone 12 Pro. Es ist nicht klar, ob Apple alle vier Modelle gleichzeitig ins Rennen schickt. Ein gestaffelter Verkaufsstart ist durchaus denkbar. Dies wäre kein Novum und kam in den letzten Jahren bei Apple durchaus schon einmal vor. So startete das iPhone XR später als das iPhone XS.

Digitimes berichtet, dass der iPhone 12 (Pro) Verkaufsstart in zwei Wellen erfolgen könnte. So ist es zumindest as der Apple Zulieferkette zu hören.

Apple könnte seine 5G-iPhones in zwei Schritten auf den Markt bringen, mit zwei 6,1-Zoll-Modellen in der ersten und zwei weiteren 6,7- und 5,4-Zoll-Geräten in der zweiten Phase. Die Quellen fügten hinzu, dass die Anbieter von SLP-Mainboards für die ersten Modelle mit der Auslieferung der Komponenten begonnen haben. Die Auslieferung für die anderen beiden Modelle soll Ende August starten.

Die Auslieferungen von flexiblen Boards für neue iPhones werden in diesem Jahr etwa 2 bis 4 Wochen später als üblich ihren Höhepunkt erreichen.

Alle vier neuen Modelle sollen über ein OLED-Display und 5G verfügen. Die Unterschiede der Non-Pro- und Pro-Modelle sollen in erster Linie im Kamerasystem liegen Während das iPhone 12 vermutlich über eine Dual-Kamera verfügt, könnte das iPhone 12 Pro eine Triple-Kamera sowie einen LiDAR-Scanner spendiert bekommen.

2 Kommentare

  • Gast1

    Unterschiede………
    von iP 12 zu iP 12 Pro
    1. Display ( Oled. 120hz)
    2. Prozessor A14 , im Pro mit x(z) mehr eff. Kerne
    3. Kamera im Pro mit 2mal 64Mp und 1 mal 32Mp + Lidar
    4. mmWave nur in den Pro Modellen
    5. Gehäuse Edelstahl und Glas ( Corning , GorillaGlas6)

    es gibt schon ein paar Variationsmöglichkeiten für Apple

    03. Aug 2020 | 14:41 Uhr | Kommentieren
  • Gast1

    mmWave nur in den Pro-Modellen zu verbauen würde auch eure Theorie mit der
    Lieferverschiebung nur bestimmter Modelle bestätigen , nämlich den Pros.
    Weil mmWave von Qualcomm nicht rechtzeitig fertig wurde , hat Q auch so
    angekündigt ( für das letzt Quartal 2020).

    03. Aug 2020 | 14:46 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.