Game-Streaming auf iOS: Microsoft kritisiert neue App Store Richtlinien – Stadia im iOS-Webbrowser

| 20:24 Uhr | 0 Kommentare

Nach den Beschwerden mehrerer Entwickler von Streaming-Spielen hat Apple ein Update für die App Store Prüfungsrichtlinien bekannt gegeben. Es sieht jedoch so aus, dass die Entwickler alles andere als zufrieden mit den neuen Regeln sind. Das erklärt auch Microsoft in einem Interview gegenüber the Verge. Währenddessen hat es ein findiger Nutzer geschafft, Destiny 2 auf Stadia in einem iOS-Webbrowser zu starten.

Fotocredit: Apple

Apple erlaubt Game-Streaming Apps, aber …

Streaming-Spiele haben es nicht leicht im App Store. Sowohl Microsofts xCloud als auch Google Stadia scheiterten an Apples App Store Regelwerk. Wie Apple damals erklärt hatte, müsse man jedes Spiel eines Services einzeln überprüfen, um dieses genehmigen zu können. Somit müsste jedes Spiel eine eigene App erhalten. Im Grunde hat Apple mit dem Update der App Store Richtlinien diese Vorgabe nun zu Papier gebracht. Weiterhin wird in den Richtlinien festgelegt, dass kostenpflichtige Zusatz-Funktionen, die im jeweiligen Spiel gekauft werden können, über Apples Bezahlmethode angeboten werden.

Damit ist die Veröffentlichung von Streaming-Game-Apps nun offiziell im App Store möglich. Ob die Spiele-Entwickler dieser „Einladung“ folgen, bleibt jedoch offen, da die Richtlinien die Entwickler vor einem großen Problem stellen. So gibt Microsoft an, dass die Regelung „eine schlechte Erfahrung für Kunden“ sei. Da jedes Spiel eine App erfordert, würde Microsoft den App Store geradezu mit Spiele-Apps überschwemmen müssen – der Service bietet immerhin über 100 Spiele an.  So erklärt Microsoft:

„Gamer möchten aus ihrem kuratierten Katalog innerhalb einer App direkt in ein Spiel springen, genau wie bei Filmen oder Songs, und nicht gezwungen sein, über 100 Apps herunterzuladen, um einzelne Spiele aus der Cloud zu spielen. Wir haben uns verpflichtet, die Spieler in den Mittelpunkt all unserer Aktivitäten zu stellen, und die Bereitstellung einer großartigen Erfahrung ist der Kern dieser Mission.“

Game-Streaming über den Webbrowser

Es bleibt abzuwarten, wie die Streaming-Angebote von Microsoft, Google und Co. nun verfahren. Google wird es mit Stadia hier wohl etwas leichter haben, da das System über einen Webbrowser genutzt werden kann. So verbietet Apple nicht, dass die Angebote uneingeschränkt über den Webbrowser zur Verfügung gestellt werden.

Zum aktuellen Zeitpunkt unterstützt Safari auf iOS Stadia noch nicht. Es gibt jedoch bereits die ersten Erfolgsmeldungen, die zeigen, dass Stadia auf einem iOS-Webbrowser funktionieren kann, ganz ohne App Store, wie ein Reddit-Nutzer in einem Video beweist:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kategorie: App Store

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 12 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 12 (Pro) bei der Telekom
iPhone 12 (Pro) bei Vodafone
iPhone 12 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 12 vorbestellen