ING: Strafzinsen für zu viel Guthaben

| 16:22 Uhr | 3 Kommentare

ING Deutschland hat am heutigen Tag bekannt gegeben, dass das Unternehmen Strafzinsen für zu viel Guthaben einführt. ING nennt das Ganze etwas weniger dramatisch „Verwahrentgelt“.

ING führt Verwahrentgelt ein

Auf das grundsätzlich kostenlose Konto bei der ING sowie die Nutzung von Apple Pay mit der ING Kreditkarte haben wir euch in der Vergangenheit bereits aufmerksam gemacht. Am heutigen Tag treffen Konditionsanpassungen in Kraft.

Mit Wirkung vom heutigen Mittwoch (4. November 2020) führt die ING ein Verwahrentgelt, Zinssatz 0,5% p.a., für Neukonten mit Einlagebeträgen über 100.000 Euro auf dem Giro-, Basis- und Extra-Konto ein. 

Das Verwahrentgelt ab der genannten Einlagenhöhe sowie dem entsprechenden Zinssatz wird ab 1. Februar 2021 fällig und im März 2021 erstmals vom Konto eingezogen. Bestandskonten, die vor dem 4. November 2020 abgeschlossen wurden, sind von dieser Regelung nicht betroffen. Sollten Bestandskunden jedoch ein neues (zusätzliches) Konto eröffnen, gelten die neuen Bedingungen ebenso.

Der Berechnungszeitraum für das Verwahrentgelt beginnt – wie erwähnt – am 01.02.2021. Sollte der Freibetrag überschritten werden, wird im Folgemonat März 2021 ein Verwahrentgelt für die Summe abgebucht, die den Freibetrag übersteigt.

Kleines Beispiel gefällig?: Bei einem Betrag von 150.000 Euro fällt das Verwahrentgelt demnach nur auf 50.000 Euro an, da sie den Freibetrag von 100.000 Euro übersteigen. Entsprechend ins des in diesem Beispiel 250 Euro Verwahrentgelt. Mehr Infos dazu findet ihr direkt auf der ING Webseite.

Kategorie: Apple

Tags: ,

3 Kommentare

  • Screamer

    Krass so weit sind wir also schon, man wird gezwungen Geld auszugeben oder irgendwo anzulegen, wobei bei 100 000+ sollte und kann man schon etwas anlegen.

    04. Nov 2020 | 17:54 Uhr | Kommentieren
  • S1

    Ab 100.000,- EUR… Leute, ich leide mit euch!

    05. Nov 2020 | 10:20 Uhr | Kommentieren
  • Tefto

    Wer ist heutzutage so dumm und lässt sein Geld auf dem normalen Konto beim Miniszins?? Das Vermögen muss verteilt werden in Anlagen, Fonds, Aktien, Betongold usw. Wird doch sonst immer weniger. Daher stört mich die Regelung bei der ING sowieso nicht.

    05. Nov 2020 | 11:07 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 12 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 12 (Pro) bei der Telekom
iPhone 12 (Pro) bei Vodafone
iPhone 12 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 12 vorbestellen