Apple und Prepear verhandeln zur Beilegung im Streit um ein Birnenlogo

| 14:23 Uhr | 0 Kommentare

Im August geriet Apple in die Schlagzeilen, weil das Unternehmen gegen eine Markenanmeldung von Super Healthy Kids vorging. Die Firma betreibt eine Webseite und die App Prepear zum Thema Essensplanung für Kinder und Familien. Grund war das Logo des Anbieters, das eine Birne zeigt, die an den berühmten angebissenen Apfel erinnern soll. Nun gibt es erste Hinweise, dass Apple und Super Healthy Kids zu einer Einigung kommen könnten.

Fotocredit: Prepear

Markenstreit mit Prepear

Während das Logo von Prepear den Umriss einer Birne darstellt, gab Apple an, dass das Logo „aus einem minimalistischen Fruchtdesign mit einem rechtwinkligen Blatt besteht, das schnell an Apples berühmtes Apfel-Logo erinnert und einen ähnlichen kommerziellen Eindruck erweckt.“

Super Healthy Kids startete eine Petition, um Apple dazu zu bewegen, „seinen Widerstand gegen das Prepear-Logo aufzugeben“. Die Petition hat bisher über 250.000 Unterschriften gesammelt. Obwohl Apple seinen Einspruch nicht fallen gelassen hat, kündigt sich nun eine mögliche Einigung in dem Rechtsstreit an. So berichtet MacRumors, dass das Gerichtsverfahren für 30 Tage ausgesetzt wurde, da die „Parteien aktiv an Verhandlungen zur Beilegung dieser Angelegenheit beteiligt sind.“

Trotz der offiziellen 30-tägigen Pause steht es jeder Seite frei, das Verfahren jederzeit wieder aufzunehmen, wobei das Verfahren automatisch am 23. Januar fortgesetzt wird, wenn es keine weitere Nachricht von den beiden Parteien gibt. Sollte es nicht zu einer Einigung kommen, wird sich der Streit wohl noch einige Zeit hinziehen.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.