Apple sucht Ingenieure für die Arbeit an 6G-Technologien

| 20:55 Uhr | 0 Kommentare

Apple bereitet sich anscheinend auf den kommenden 6G-Mobilfunkstandard für zukünftige iPhones vor. So sucht das Unternehmen laut Bloomberg eine Reihe von Ingenieuren im Silicon Valley und in San Diego für die Entwicklung von 6G-Technologien.

Apple bereitet sich auf 6G vor

Nachdem Apple im November letzten Jahres der Alliance for Telecommunications Industry Solutions (ATIS) beigetreten war, deutete sich bereits an, dass man sich in Cupertino auf das 6G-Zeitalter vorbereitet. ATIS ist eine Industriegruppe, die daran arbeitet, die Führungsrolle der nordamerikanischen Mobiltechnologie im 5G- sowie 6G-Bereich und darüber hinaus auszubauen.

Nun zeigt Apple mit der Ausschreibung von mehreren Jobs, die sich auf die Entwicklung von „drahtlosen Kommunikationssystemen der nächsten Generation (6G) für Funkzugangsnetze“ konzentrieren, erneut ein Interesse an der Technologie. In einer zugehörigen Stellenausschreibung heißt es:

„Sie werden die einzigartige und lohnende Gelegenheit erhalten, die nächste Generation von Funktechnologien zu entwickeln, die großen Einfluss auf zukünftige Apple-Produkte haben werden. In dieser Rolle werden Sie im Zentrum einer hochmodernen Forschungsgruppe stehen, die für die Entwicklung von bahnbrechenden Funkzugangstechnologien der nächsten Generation im nächsten Jahrzehnt verantwortlich ist.“

Apple hat das iPhone erst im letzten Jahr für 5G fit gemacht. Bis 6G auf dem Markt eine Rolle spielt, werden jedoch noch einige Jahre vergehen. Die Entwicklung der neuen Standards wird wahrscheinlich noch rund 10 Jahre dauern. So hoffen die Entwickler auf erste 6G-Netze im Jahr 2030. Die Stellenausschreibungen deuten darauf hin, dass Apple darauf erpicht ist, schon in der Frühphase an der Entwicklung beteiligt zu sein.

Der Schritt setzt den Trend fort, dass Apple es vorzieht, eigene Hardware für seine Geräte zu entwickeln, anstatt sich auf Drittanbieter zu verlassen. Im Jahr 2019 legten Apple und Qualcomm einen Rechtsstreit bei und erzielten eine mehrjährige Vereinbarung über die Lieferung von Chipsätzen, die Apple den Weg für die Verwendung von Qualcomms 5G-Modems in den iPhone 12-Modellen ebnete. In Zukunft will Apple jedoch seine eigenen Mobilfunk-Chips herstellen. So gehen Analysten davon aus, dass Apple 2023 zu einem hauseigenen 5G-Modem wechseln wird.

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.