iPhone 12 vs. Galaxy S21: Apple bietet deutlich besseren Wiederverkaufswert

| 15:33 Uhr | 2 Kommentare

Es ist kein Geheimnis, dass das iPhone wertstabiler ist als manch anderer Edel-Androide. Doch wie schlägt sich Apples iPhone 12 gegen ein gerade mal drei Monate altes Flaggschiff-Smartphone von Samsung? Ein neuer Bericht von SellCell vergleicht nun zwei der größten aktuellen Verkaufsschlager: das iPhone 12 vs. Samsungs Galaxy S21. Dabei zeigt sich, dass das iPhone 12 Lineup seinen Wert über 20 Prozent besser hält als die Samsung Galaxy S21 Reihe.

Schneller Wertverlust bei Samsung

Obwohl die Samsung Galaxy S21 Serie erst Ende Januar in den Verkauf ging, hinkt sie dem iPhone 12 Gespann schon jetzt deutlich im Wiederverkaufswert hinterher. Durch die Berechnung des empfohlenen Verkaufspreises jedes Smartphones im Vergleich zum monatlichen und gesamten Wertverlust, basierend auf dem Wert von „guten“ und „gebrauchten“ Geräten, war SellCell in der Lage, den Wertverlust jedes Geräts genau zu berechnen.

Basierend auf diesen Ergebnissen zeigt sich, dass die iPhone 12 Reihe seit ihrer Markteinführung im Oktober 2020 um 18,1 bis 33,7 Prozent an Wert verloren hat. Die Samsung Galaxy S21 Reihe hingegen hat seit ihrem Launch im Januar 2021 einen deutlichen Wertverlust zwischen 44,8 und 57,1 Prozent erfahren.

Das 64GB iPhone 12 und das 512GB iPhone 12 Pro verloren mit einem Wertverlust von 33,7 Prozent am meisten an Wert im Apple-Lager, während das 128GB iPhone 12 Pro Max mit einem Wertverlust von nur 18,1 Prozent der kleinste Verlierer war.

Das 512GB iPhone 12 Pro Max als teuerstes iPhone 12-Modell schnitt dabei immer noch deutlich besser ab als das entsprechend teuerste Samsung Galaxy S21-Gerät, das 512GB Samsung Galaxy S21 Ultra, das 53,3 Prozent an Wert verlor.

Ähnliche Verluste sind in der gesamten S21-Reihe zu beobachten, wobei das 128GB Galaxy S21 50,8 Prozent seines Wertes verliert und das 256GB Modell 57,1 Prozent. Obwohl das Samsung S21 erst im Januar 2021 auf den Markt kam, haben alle Geräte der Serie fast 50 Prozent ihres Wertes verloren, was in Anbetracht der Tatsache, dass sie erst seit drei Monaten auf dem Markt sind, ein sehr großer Verlust ist.

Bemerkenswert ist auch, dass die S21 Reihe im direkten Vergleich mit der iPhone 12 Reihe mehr kostet. Samsungs teuerstes Smartphone kostet zum Beispiel 1.599 Dollar, verglichen mit Apples 1.399 Dollar. Das bedeutet, dass die Verluste bei den Samsung-Geräten sowohl auf den Dollar gerechnet als auch prozentual viel größer sind.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

2 Kommentare

  • Belphegor

    Hinlänglich bekannt und keine große Überraschung. Hast Du kein iPhone, dann hast Du einfach kein iPhone 😉

    08. Apr 2021 | 15:44 Uhr | Kommentieren
  • Gast1

    Genau 😁😁
    Ich sehe das Problem einfach in der Masse der
    Billigphones die Samsung herstellt, da ist es
    egal ob du dir ein 1000€ S21 oder ein 1€
    SoarHandy hast.
    Geht nicht ….

    08. Apr 2021 | 19:18 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.