iOS 14.5: Apple Podcasts erkennt jetzt automatisch den Release-Rhythmus einer Sendung

| 21:40 Uhr | 0 Kommentare

Apple bereitet das nächste größere Update für iPhones und iPads vor und hat zahlreiche neue Features in petto. Neben größeren Neuerungen, wie das Entsperren des iPhone per Apple Watch, hat das Unternehmen auch im Detail nachgebessert. So auch in der Podcasts-App, die mit iOS 14.5 künftig verrät, wie oft eine neue Episode des Podcasts veröffentlicht wird.

Release-Rhythmus in der Podcasts-App

Einige Podcasts-Apps wie Overcast bieten bereits die Anzeige von Veröffentlichungszeitplänen. Diese Anzeige beruht jedoch auf Metadaten, die vom Ersteller einer Sendung bereitgestellt werden. Apple möchte mit iOS 14.5 zukünftig auch über den Release-Rhythmus eines Podcasts informieren. Hierfür analysiert das Unternehmen automatisch den entsprechenden Podcast-Feed. Die Metadaten werden somit nicht benötigt.

Der Veröffentlichungszeitraum wird dann z. B. mit „wöchentlich“, „monatlich“ oder „täglich“ neben der Podcast-Kategorie und der Bewertungsübersicht angezeigt. Wie 9to5Mac festgestellt hat, könnte die Funktion noch ein wenig Feinschliff benötigen. So schießt die Vorhersage vereinzelt noch über das Ziel hinaus und gibt zu lange Intervalle an. Dennoch stellt das Feature eine willkommene Neuerung dar und kann bis zur offiziellen Veröffentlichung von iOS 14.5 noch optimiert werden.

Die nächste Verbesserung könnte die genaue Vorhersage der nächsten Episode eines Podcasts sein. Die App Pocketcasts verwendet beispielsweise einen Algorithmus, der das Veröffentlichungsdatum der nächsten Episode vorhersagen kann, noch bevor sie auf den Dienst hochgeladen wird. Die Prognose basiert hierbei auf früheren Veröffentlichungsmustern.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.