macOS 12: „Mammoth“ oder „Monterey“?

| 9:00 Uhr | 3 Kommentare

In der kommenden Woche wird Apple einen Ausblick auf kommende Softwareupdates geben. Dabei werden die Verantwortlichen unter anderem iOS 15, iPadOS 15, macOS 12 und Co. thematisieren. Neben den konkreten Neuerungen ist nach wie vor offen, welchen Beinamen macOS 12 tragen wird. „Mammoth“ oder „Monterey“? Oder etwas ganz anderes?

macOS 12: „Mammoth“ oder „Monterey“?

Mit jeder neuen Hauptversion von macOS setzt Apple Jahr für Jahr auf einen neuen Beinamen. So verwendete Apple viele Jahre lang Katzennamen. Allerdings wechselte das Unternehmen im Jahr 2013 zu Örtlichkeiten in Kalifornien. Bisher kamen dabei Mavericks, Yosemite, El Capitan, Sierra, High Sierra, Mojave, Catalina und Big Sur zum Einsatz. Doch wie geht es mit macOS 12 weiter. „Mammoth“ und „Monterey“ stehen hoch im Kurs.

Vor einigen Jahren hat Apple allerhand Beinamen markenrechtlich schütze lassen. Einige „geschützte“ Örtlichkeiten wurden genutzt, andere wurden wiederum fallen gelassen. Zwei Beinamen hat Apple zuletzt aktualisiert. Starten wir mit „Mammoth“.

Mammoth wurde am 29. April 2021 markenrechtlich von Apple aktualisiert. Mammoth wird wahrscheinlich verwendet, um die Mammoth Lakes zu repräsentieren. Dabei handelt es sich um einen Skiort in der Nähe eines wunderschönen Sees in den Sierra Mountains, nicht weit von Yosemite entfernt.

Monterey wurde Ende letzten Jahres markenrechtlich aktualisiert. Big Sur liegt südlich der ehemaligen Hauptstadt Monterey (als die Region noch spanische Kolonie war). Dies würde thematisch zusammenpassen und Apple könnte bei macOS 12 verstärkt unter der Haube arbeiten und das System optimieren. Interessanterweise zeigte Apples Software-Chef Craig Federighi bei der WWDC 2015 eine Folie, auf der eine Reiseroute nach Monterey und Big Sur geplant wurde. Zufall? Kommende Woche erhalten wir die Antwort.

(via 9to5Mac)

Kategorie: Apple

Tags: ,

3 Kommentare

  • Karsten Bier

    Wieso sollte Apple von 11 auf 12 hochzählen?

    02. Jun 2021 | 10:19 Uhr | Kommentieren
    • Brokoli1

      Weil Apple das alte Namensschema aufgegeben hat?! MacOS X 10.X ist vorbei…Big Sur ist 11.X auch wegen des riesigen Schritts auf ARM etc. Die ganzen Updates sind ja jetzt auch nicht 11.0.X, sondern 11.X. Daher wird das neue System auf jeden Fall 12.X werden.

      02. Jun 2021 | 19:29 Uhr | Kommentieren
  • Karsten Bier

    Ahh… ok. Das mit den Update Nummern ist mir gar nicht aufgefallen. Hab‘s eben auch auf YT gesehen, dass das wohl so kommt…

    02. Jun 2021 | 22:16 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.