Apple Top-Manager erklärt Ausweisfunktion in iOS 15 und watchOS 8

| 14:09 Uhr | 0 Kommentare

Mit iOS 15 und watchOS 8 führt Apple auch neue Funktionen für die Apple Wallet-App ein. Anwender  können neue Schlüssel und Ausweisdokumente hinterlegen und nutzen. Die Ausweisfunktion steht zunächst nur US-Nutzern zur Verfügung. Im Vorfeld spricht Apple Vice President Kevin Lynch über die bevorstehenden Neuerungen.

Neue Schlüssel und Ausweisdokumente kommen in Apple Wallet

Mit den kommenden Updates auf iOS 15 und watchOS 8 ermögliche es Apple US-Anwender ihren Personalausweis und den Führerschein in der Apple Wallet App zu hintelegen. Damit entfällt mittelfristig das Mitführen des physischen Personalausweises.

Was kommt konkret mit iOS 15 und watchOS 8 auf uns zu?

Apple Wallet bringt Unterstützung für weitere Schlüsseltypen und ermöglicht so den Zugang zu alltäglichen Orten mit nur einem Fingertipp. Bereits im vergangenen Sommer hatte Apple digitale Autoschlüssel eingeführt und BMW ist der erste Automobilhersteller gewesen, der seine Schlüssel hinzugefügt und es euch ermöglicht hat, mit einem Fingertipp euer Auto aufzuschließen. In diesem Jahr werden die digitalen Autoschlüssel durch die Unterstützung der Ultrabreitband-Technologie noch besser, sodass ihr euer unterstütztes Fahrzeug sicher aufschließen und starten können, ohne das iPhone aus der Tasche holen zu müssen. Ihr könnt mit dem iPhone auch euer Haus, das Büro oder sogar ein Hotelzimmer aufschließen – alles mit in Wallet hinzugefügten Schlüsseln.

Später in diesem Jahr können Anwender in teilnehmenden US-Bundesstaaten ihren Führerschein oder Personalausweis zu Wallet hinzufügen. Die Transportation Security Administration arbeitet daran, Sicherheitskontrollen an Flughäfen zum ersten Ort zu machen, an dem ihr euren digitalen Personalausweis in Wallet nutzen können. Personalausweise in Wallet sind verschlüsselt und sicher im Secure Element gespeichert, der gleichen Hardwaretechnologie, die Apple Pay privat und sicher macht.

Kevin Lynch hat den Kollegen von Yahoo Finance ein ausführliches Interview gegeben, um näher auf die Neuerungen einzugehen. Zunächst können in bestimmten Bundesstaaten Ausweise zur Wallet-App hinzugefügt werden, allerdings ist noch nicht publik welche Staaten zum Start teilnehmen werden. Der Hersteller wird hierfür die unterschiedlichen Regulären mit den Behörden erörtern müssen. Apple plant auch, mit der TSA zusammenzuarbeiten, um die Verwendung der digitalen ID-Karten anstelle einer physischen Karte zu ermöglichen.

„Wir sind noch in einem frühen Stadium“, sagte Lynch. „Ihr werdet in der Lage sein, die Karten in der Wallet zu haben. Ihr könnt euren Ausweis dort wie eure anderen Karten sehen. Und dann könnt ihr diese präsentieren, zum Beispiel der TSA.“

Lynch erklärte weiter, dass das Ganze ähnlich wie Apple Pay funktioniert. „Ihr könnt die Karte digital präsentieren“, sagte er, „und die Informationen werden für die Person angezeigt werden, die Ihren Ausweis kontrolliert.“

Apple plant, ähnlich wie bei der Health-App, zu verwalten, welche Informationen welcher Person zur Verfügung stehen. Apple kann nicht nachverfolgen, wo ein Ausweis angezeigt wurde, und auch der Staat, der die ID bereitstellt, kann diese Informationen nicht sehen. Lizenzinformationen werden mit einem Passcode geschützt, ähnlich wie bei Debit- und Kreditkarten.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.