iPhone Photography Awards 2021: Die Gewinner stehen fest – Deutschland ist vertreten

| 15:01 Uhr | 0 Kommentare

Man kann schon fast die Uhr danach stellen. Ende Juli wurden in den vergangenen Jahren die iPhone Photography Awards (kurz: IPPAWARDS) vergeben, da stellt auch das Jahr 2021 keine Ausnahme dar. Vor wenigen Augenblicken war es soweit und die Gewinner des Jahres 2021 wurde bekannt gegeben. Es sind in jedem Fall wieder ein paar beeindruckende Foto mit von der Partie. Auch dieses Mal lässt sich festhalten, dass man nicht zwingend das neueste iPhone haben muss, um ein fantastische Foto zu schießen (wenngleich dies die Arbeit sicherlich erleichtert). Auch auf das fotografische Auge und das Motiv kommt es natürlich an.

Valerie Helbich-Pochacher (Deutschland), IPPAWARDS

Die Gewinner der IPPAWARDS 2021 stehen fest

Wir haben es an anderer Stelle schon das ein oder andere Mal geschrieben. Seit dem Original iPhone im Jahr 2007 hat sich das iPhone-Kamerasystem massiv weiter entwickelt. Klar, das iPhone 2G hat für damalige Verhältnisse ordentliche Fotos geschossen, die Qualität der iPhone 12 Familie ist jedoch um Längen besser. 14 Jahre sind seit dem Verkaufsstart des Original-iPhone vergangenen und das Kamerasystem hat seitdem einen Quantensprung hingelegt.

Nun wurden die besten iPhone-Fotos im Rahmen der iPhone Photography Awards gekürt. Bei den IPPAWARDS handelt es sich um den ersten und am längsten laufenden iPhone-Fotowettbewerb. Die Auszeichnung feiert die Kreativität von iPhone-Fotografen, seit das iPhone erstmals Nutzer weltweit inspiriert, begeistert und engagiert hat. Die Gewinner werden von angesehenen Jurymitgliedern in einem mehrstufigen Prozess ausgewählt und die Fotografen des Jahres werden dann ausgezeichnet.

Von Rumänien bis Bangladesch: die diesjährigen Gewinner kommen aus 17 Ländern rund um den Globus. Die ausgewählten Fotos sind die besten Aufnahmen unter Tausenden, die von iPhone-Fotografen aus über 140 Ländern eingereicht wurden.

Istvan Kerekes (Ungarn), IPPAWARDS

Grand Prize Winner“ ist der Fotojournalist Istvan Kerekes aus Ungarn mit seiem Bild „Transylvanian Shepherds,“ Shot on iPhone 7.

Sharan Shetty (Indien), IPPAWARDS

Der erste Platz der Kategorie „Photographers of the Year“ geht an Sharan Shetty aus Indien für sein Bild „Bonding“, Shot on iPhone X, auf dem ein Mann und sein Pferd in einer leeren Landschaft zusammenkommen und sich gegenseitig Trost spenden.

Dan Liu (China), IPPAWARDS

Der zweite Platz geht an Dan Liu aus China für sein Bild „A Walk on Mars,“ Shot on iPhone 11 Pro Max, das einen Astronauten zeigt, der eine trostlose, marsähnliche Landschaft durchquert.

Jeff Rayner (USA), IPPAWARDS

Der dritte Platz geht an Jeff Rayner aus Los Angeles für sein Foto „Side-Walking on Air,“ Shot on iPhone X. Ein Porträt eines jungen Mädchens, das schwerelos in einem Lichtpool auf dem Bürgersteig schwebt.

Auch Deutschland ist erneut bei den Gewinnern vertreten. Den dritten Platz in der Kategorie Lifestyle belegt Valerie Helbich-Pochacher aus Deutschland, Shot on iPhone 8. Wir hatten die Möglichkeit, mit Valerie über ihr Foto zu sprechen. Hier ein paar Hintergrundinfos:

Mein Name ist Valerie, ich bin gebürtige Österreicherin und wohne seit August 2018 in Hamburg. In den letzten sechs Jahren habe ich in unterschiedlichen Werbeagenturen im Bereich Art Direktion, Branding & Design gearbeitet und mich dann letzten Herbst als Designerin selbstständig gemacht. Absolut die richtige Entscheidung! Ich liebe die neugewonnene Freiheit und Flexibilität. Klar gibt es in der Selbständigkeit auch Höhen und Tiefen, aber gerade an diesen Herausforderungen wächst man und ich versuche jede vermeintliche Schwierigkeit als Chance zu sehen.

Bevor ich mich für das Studium Grafik- und Kommunikationsdesign entschieden habe, hatte ich tatsächlich mit dem Gedanken gespielt Fotografie zu studieren, da ich damals sehr gerne und viel fotografiert habe. Dies hatte danach etwas abgenommen, aber seit ein zwei Jahren entdecke ich wieder meine Begeisterung für Fotografie… besondere Momente festzuhalten. Leider wurde mir vor einem Jahr meine CANON Spiegelreflexkamera gestohlen, das heißt seitdem fotografiere ich ausschließlich mit meinem iPhone. Dank immer besser werdender Technik können die Fotos – wie wir hier bei den IPPAWARDS sehen – absolut mithalten!

Das Foto mit dem ich bei den IPPAWARDS teilgenommen habe ist 2018 in Sri Lanka entstanden. In-between Jobs habe ich mir einen Monat Urlaub gegönnt… an einem Tag haben meine Freundin Celia und ich einen Ausflug nach Galle an der Südwestküste Sri Lankas gemacht. Die Stadt ist bekannt für ihre beeindruckende Festung und die hübsche Altstadt, in der der europäische Einfluss deutlich zu erkennen ist. Wir waren gerade mit dem Auto unterwegs als ich rechts von uns die Schulgruppe von Mädchen entdeckte. Sie standen oberhalb der Stadtmauer aus Granit und schienen eine Pause einzulegen. Sie schleckten ihr Eis, alberten herum und genossen den Ausblick. Wie sie da standen in ihrer weißen Verschleierung und nebeneinander aufgereiht vor dem Horizont… das hatte irgendwas besonderes ansich. Den Moment wollte ich unbedingt festhalten! Also sind wir direkt da ausgestiegen und ich habe mein Foto geschossen. Danach sind wir rauf zu den Mädchen. Zurückhaltend zückten sie ihre Smartphones und schossen jetzt kichernd von uns Fotos : )

Letztes Jahr habe ich dann mein Online Portfolio überarbeitet und in dem Zuge auch eine Unterseite mit ein paar meiner Fotos erstellt. Meine Schwester war besonders von diesem Bild aus Sri Lanka angetan und meinte sie hätte gerne ein Exemplar davon groß aufgezogen. Sie hat also quasi den Wert des Fotos als Erstes entdeckt 😉 Daraufhin habe ich recherchiert was es so für Fotowettbewerbe gibt und bin dabei über den IPPAWARDS gestolpert. Eingereicht habe ich tatsächlich nur das eine Bild.

Vor zwei Wochen kam dann eine E-Mail mit Bitte kurz Infos zum Foto mitzuteilen. Da ahnte ich, dass ich es eventuell in die engere Auswahl geschafft habe. Vorgestern kam dann die Bestätigung. Ich hab mich voll gefreut! Und sehe das als zusätzliche Motivation weiterzumachen bzw. mich der Fotografie wieder vermehrt zu widmen. Wer weiß was da noch so kommt!

Insgesamt wurden tausende Fotos eingereicht. Die ersten drei Gewinner in weiteren 17 Kategorien wurden an Fotografen aus fast allen Teilen der Welt verliehen, darunter Australien, Bangladesch, China, Griechenland, Ungarn, Italien, Israel, Niederlande, Mexiko, Russland, Saudi-Arabien, Spanien, Schweden, das Vereinigte Königreich und die Vereinigten Staaten.

Auf der IPPAWARDS-Webseite findet ihr alle Gewinner in allen Kategorien.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.