Apple erweitert sein Test-Team für selbstfahrende Autos

| 18:13 Uhr | 0 Kommentare

Apples Flotte an selbstfahrenden Autos durchstreift nun schon seit 2017 die Straßen Kaliforniens und zählt mittlerweile 69 Fahrzeuge. Damit hat das Unternehmen seit der letzten Zählung im Mai ein Testfahrzeug hinzugewonnen. Beeindruckend ist die Steigerung der Testfahrer. Nachdem die Zahl der Fahrer im letzten Jahr fast halbiert wurde, verstärkte Apple sein Team in den letzten Monaten stetig. So sind jetzt wieder 92 Fahrer im Einsatz. Im Mai waren es noch 76. Die Zahlen stammen aus der laufenden Berichterstattung von macReports unter Berufung auf Informationen des California Department of Motor Vehicles.

Apple intensiviert Fahrzeugtests

Apple hat seine Tests mit autonomen Fahrzeugen kontinuierlich ausgeweitet, seit das Unternehmen im April 2017 von der kalifornischen Straßenverkehrsbehörde eine Genehmigung erhalten hat, die es dem Unternehmen ermöglicht, seine selbstfahrende Technologie auf öffentlichen Straßen in Kalifornien zu testen. Anfang 2018 berichteten mehrere Quellen über die Anzahl der Fahrzeuge in Apples Flotte, die im Laufe der Jahre stetig erweitert wurde.

Jedes der Testfahrzeuge von Apple ist mit einer autonomen Fahrsoftware des Unternehmens sowie mit fortschrittlichen LiDAR-Systemen und einer Reihe von Kameras ausgestattet, um die Umgebung des Autos zu erfassen. Bei den Fahrzeugen handelt es sich um Lexus RX450h Sport Utility Vehicles, die von einem Sicherheitsfahrer begleitet werden müssen, da Apple noch keine Genehmigung für fahrerlose Tests erhalten hat.

Apples Flotte selbstfahrender Fahrzeuge sammelt Berichten zufolge Daten für die seit langem gemunkelte autonome Fahrzeugsoftware des Unternehmens. 2017 bestätigte Tim Cook die Arbeit von Apple an autonomer Software. „Wir sind sehr auf autonome Systeme konzentriert […] Wir haben ein großes Projekt und machen eine große Investition in diesem. Aus unserer Sicht ist Autonomie die Mutter aller KI-Projekte“, erklärte Apples CEO in einem Interview.

Während Apple die Flotte weiter ausbaut, ist immer noch unklar, was genau das Unternehmen mit der Software machen wird, wenn die Testphase abgeschlossen ist. Eine Möglichkeit wäre eine Partnerschaft mit einem bestehenden Automobilhersteller, um die selbstfahrende Software in einem bereits vorhandenen Fahrzeugmodell zu integrieren, was durch eine zukünftige Version von CarPlay realisiert werden könnte. Und da wären natürlich noch die Gerüchte rund um ein von Apple entworfenes Auto, für dessen Umsetzung das Unternehmen immer noch einen Partner suchen soll.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 13 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 13 (Pro) bei der Telekom
iPhone 13 (Pro) bei Vodafone
iPhone 13 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 13 bestellen