Interview: Tim Cook spricht über das iPhone 13, das iPad mini, AR und Apples virtuelles Launch-Event [Video]

| 18:11 Uhr | 0 Kommentare

Nach der Ankündigung des iPhone 13, der Apple Watch 7, des neuen iPad mini und mehr gab Apple der YouTuberin iJustine die Gelegenheit, mit CEO Tim Cook über die neuen Produkte zu sprechen. Dabei schwärmte er nicht nur von der neuen Hardware, sondern sprach auch über Apples virtuelles Event, Augmented Reality und Apple Fitness+.

Fotocredit: Apple

Ein Blick in den Apple Park

„Es ist großartig, so eine positive Resonanz von den Leuten zu bekommen“, sagte Cook über das im Apple Park gedrehte Launch-Video, „und es ist großartig, die Leute hierher einzuladen, damit sie einen Blick darauf werfen können, wie es drinnen aussieht. So können wir den Vorhang des Apple Parks ein wenig zurückziehen.“

iPad mini

Cook wurde von iJustine auch auf eines der überraschenden Elemente der Veranstaltung angesprochen, nämlich das Ausmaß, in dem das iPad mini aktualisiert wurde.

„Es ist unser größtes Upgrade für das iPad mini überhaupt“, sagte er. „Es ist enorm, und die Leute nutzen es auf so viele verschiedene Arten, dass wir all diese Arten der Nutzung berücksichtigen wollten.“

„Die Leute lieben es wirklich, dieses fantastische Gerät in der Hand zu haben“, fuhr Cook fort. „Es ist erstaunlich, wie viele Einsatzmöglichkeiten es gibt. Wenn man etwas so extrem portables wie dieses Gerät hat, ist es unglaublich, wo es überall eingesetzt wird.“

Apple Watch und Fitness+

Tim Cook sprach auch darüber, wie er die Integration von der Apple Watch und Apple Fitness+ empfindet. „Ich kann mir ein Training ohne die Apple Watch nicht mehr vorstellen“, erklärte er. „Es ist ziemlich erstaunlich für mich, zu sehen, was ich früher dachte, dass ich tue, und was ich wirklich tue. Und die Uhr hat mich motiviert, das zu tun, was ich vorher dachte.“

Augmented Reality

Die Interviewerin merkte an, dass auf der Apple-Veranstaltung nicht viel über AR gesagt wurde. Angesprochen auf das Thema, zeigte Cook jedoch seine Begeisterung für die Technologie.

„Ich bin so begeistert von AR“, erwiderte Cook. „Ich denke, AR ist eine der wenigen tiefgreifenden Technologien, auf die wir eines Tages zurückblicken und uns fragen werden, wie wir unser Leben ohne sie gelebt haben.“

„Im Moment kann man es auf tausende von Arten erleben und erfahren“, fuhr er fort, „mit dem iPad oder dem iPhone, aber natürlich werden diese im Laufe der Zeit immer besser werden.“

„Es ist eine großartige Möglichkeit zum Einkaufen“, sagte Cook. „Es ist eine großartige Art zu lernen, es verbessert den Lernprozess, ich kann es kaum erwarten, dass es bei der Zusammenarbeit noch wichtiger wird. Also, ich bin AR-Fan Nummer eins.“

iPhone 13

In dem fast 15-minütigen Interview widmete sich Cook auch den neuen Kamerafunktionen des iPhone 13, insbesondere dem Kinomodus. Der Modus kann den Fokus bei Videoaufnahmen nahtlos von einem Motiv zu einem anderen verschieben. Die Schärfe wird auf dem Motiv gehalten, während der Hintergrund unscharf wird. Der Fokus kann automatisch geändert werden, wenn ein neues Motiv die Szene betritt. Unschärfe und Fokus können auch nach der Videoaufnahme über die Fotos-App angepasst werden.

Cook beschrieb den Kinomodus als eine „umwerfende“ Ergänzung des iPhones, die das Smartphone auf eine Stufe mit professionellen High-End-Videogeräten stellen würde.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 13 (Pro) bestellen

iPhone 13 (Pro) bei der Telekom
iPhone 13 (Pro) bei Vodafone
iPhone 13 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 13 bestellen