devolo Giga Bridge transportiert Glasfaser über Telefon- oder Koaxialkabel zum Router

| 17:45 Uhr | 0 Kommentare

Über die verschiedenen Netzwerklösungen von Devolo haben wir euch in den letzten Jahren regelmäßig informiert. Nun begrüßt das Aachener Unternehmen mit „devolo Giga Bridge“ ein weiteres Produkt im Portfolio.

devolo Giga Bridge transportiert Glasfaser über Telefon- oder Koaxialkabel zum Router

Die neue devolo Giga Bridge transportiert das Signal vom Glasfasernetzabschluss mit Gigabitgeschwindigkeit einfach über bestehende Telefon- oder Koaxialkabel zum gewünschten Router-Standort.

Der Glasfaserausbau in Deutschland schreitet weiter voran. Immer mal wieder haben wir in den letzten Monaten auf den Glasfaserausbau der Telekom geblickt. Laut BREKO (Bundesverband Breitbandkommunikation) nahm die Zahl der verfügbaren Glasfaseranschlüsse allein zwischen 2019 und 2020 um 20 Prozent zu. Doch viele Netzbetreiber nehmen beim Glasfaserausbau den kürzesten Weg ins Einfamilienhaus: Sie lassen die Glasfaser am Netzabschluss (ONT) hinter der ersten Wand enden und damit im Keller oder im Hausanschlussraum. Damit entsteht eine Lücke, denn Router und ONT müssen verbunden werden. Genau diese Lücke schließt Devolo mit der „devolo Giga Bridge“.

Es heißt

Mit der devolo Giga Bridge gibt es nun eine clevere Alternative, die einfach vorhandene Telefon- oder Koaxialkabel nutzt. Auch sie kommen meist dort ins Haus, wo die Glasfaser endet. So ist der Weg zum ONT kurz und die devolo Giga Bridge verwandelt die Leitungen nach wenigen Handgriffen in leistungsstarke Datenkabel: Die als Telefon-Set oder Koaxial-Set erhältliche Lösung besteht aus zwei Adaptern mit integrierter Steckdose. Einer wird nahe dem ONT eingesteckt und per Netzwerkkabel mit ihm verbunden. Danach wird das Gerät entweder an ein ungenutztes Koaxialkabel oder eine freie Telefonleitung angeschlossen. Dazu ist der Adapter mit den passenden Buchsen ausgestattet, das nötige Installationsmaterial liegt dem jeweiligen Set bei.

Ist Teil eins der Bridge verkabelt, wird der zweite Adapter nahe dem gewünschten Router-Standort eingesteckt. Anschließend wird er per Kabel mit Telefon- oder Multimediadose sowie dem WAN-Port des Routers verbunden. Weitere Konfigurationen sind nicht nötig. Die fertig installierte Bridge transportiert das Signal über den Standard G.hn mit bis zu einem Gigabit über die bestehenden Leitungen. Spezielle Einstellungen sorgen dafür, dass die devolo Giga Bridge von außen nicht sichtbar und damit auch nicht angreifbar ist. Durch die integrierten Steckdosen lassen sich die Anschlüsse weiter nutzen, die der Kunde für die Netzteile von ONT und Router ohnehin benötigt.

Die devolo Giga Bridge ist für 199,00 Euro (UVP) erhältlich. Es gibt zwei Modellvarianten (Devolo Giga Bridge Telefon-Set und Devolo Giga Bridge Koaxial-Set). Ihr könnt die Bridge wahlweise selbst installieren oder den Installationsservice von Cervis in Anspruch nehmen (99 Euro).

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.