Umfrage: iPhone, AirPods und Apple Watch sind Verkaufsschlager bei Teenagern

| 16:55 Uhr | 0 Kommentare

In der Herbstausgabe 2021 der Umfrage „Taking Stock with Teens“ von Piper Sandler befragte das Unternehmen in den USA rund 10.000 Teenager zu ihren Kaufgewohnheiten, Wünschen und der von ihnen verwendeten Technologien. Die neuesten Ergebnisse machen deutlich, dass Apple in den Köpfen von Teenagern und jungen Erwachsenen nach wie vor eine wichtige Marke ist. Dabei zeigt sich unter anderem, dass reiche Jugendliche in den USA anstatt ihrer Rolex nun lieber eine Apple Watch tragen.

Das iPhone steht bei Jugendlichen hoch im Kurs

In der Umfrage gaben etwa 87 Prozent der Befragten an, ein iPhone zu besitzen, eine Zahl, die knapp unter dem Rekordwert von 88 Prozent aus der Frühjahrsumfrage liegt, aber über den 86 Prozent aus dem Herbst 2020. Diese Zahl wird sich noch erhöhen, da 88 Prozent der Befragten angeben, dass sie beabsichtigen, ein iPhone zu kaufen, was wiederum einen neuen Rekord für die Umfrage darstellt.

Über 22 Prozent der Befragten gaben außerdem an, dass sie im Herbst oder Winter ein Upgrade auf ein iPhone 13 Modell planen. Dies liegt über dem Wert von 6 Prozent, den das Unternehmen in einer kürzlich durchgeführten iPhone-Umfrage ermittelt hat.

Beim iPhone 12 stieg der Anteil der Besitzer von 12 Prozent im Frühjahr auf 20 Prozent im Herbst 2021. Allerdings ist die Anzahl der iPhones, die älter als zwei Jahre sind und von den Befragten genutzt werden, um etwa 12 Prozent gesunken, was darauf hindeutet, dass die Häufigkeit von Upgrades zunimmt.

„Diese Trends sind ermutigend, da das Unternehmen weiterhin neue 5G-iPhones einführt, die eine bedeutende Auffrischung des Produktzyklus darstellen könnten“, schreiben die Geschäftsführer von Piper Sandler, Harsh Kumar und Chris Donat. „Wir glauben, dass diese positiven Trends auch ein Katalysator für weiteres Dienstleistungswachstum sein können, da die Ausgangsbasis für Apple-Hardware weiter wächst.“

Reiche Jugendliche tragen Apple Watch statt Rolex

Was andere Apple-Hardware betrifft, so ist die Apple Watch im Besitz von rekordverdächtigen 30 Prozent der befragten Teenager, im Vergleich zu 25 Prozent im letzten Herbst. Es wird auch angenommen, dass Apple einen Marktanteil von 86 Prozent unter den Smartwatch-Besitzern hat, wobei die Kaufabsicht für die Apple Watch von 13 Prozent im Frühjahr auf 15 Prozent gestiegen ist.

In der Gruppe „Jugendlichen mit höherem Einkommen“, also Heranwachsende mit einkommensstarken Eltern, überholte Apple im Herbst sogar Rolex als führende Uhrenmarke mit einem Anteil von 39 Prozent gegenüber 35 Prozent und ist somit die beliebteste Uhrenmarke bei Teenagern aus dieser Gruppe.

Der Anteil der AirPods-Besitzer ist mit 67 Prozent im Herbst immer noch recht hoch, obwohl dies ein leichter Rückgang gegenüber der Frühjahrsumfrage ist.

Apple Pay ist die am zweithäufigsten genutzte Zahlungsmethode

Abgesehen von der Hardware ergab die Umfrage, dass nur die Hälfte der Teenager darüber besorgt ist, dass ihre Internetaktivitäten verfolgt werden, und dass 56 Prozent kein Interesse an Apples iCloud+ Service haben.

Obwohl Bargeld bei den Jugendlichen nach wie vor die bevorzugte Zahlungsmethode ist, die von 85 Prozent der Befragten genutzt wird, ist Apple Pay mit 35 Prozent die am zweithäufigsten genutzte Option, gegenüber 32 Prozent in der Frühjahrsumfrage. An dritter Stelle steht PayPal, das um 2 Prozent auf 22 Prozent gesunken ist, gefolgt von Prepaid-Karten mit 18 Prozent, ebenfalls 2 Prozent weniger als im Frühjahr.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.