Apple Maps: Anwender in Deutschland können jetzt Unfälle und Gefahren melden

| 8:22 Uhr | 1 Kommentar

Oftmals führt Apple neue Funktionen zunächst in den USA und anschießend in weiteren Ländern ein. Seit der Freigabe von iOS 14.5 haben Anwender in den USA (und China) die Möglichkeit, Unfälle und Gefahrenstellen sowie Geschwindigkeitskontrollen bzw. Straßenbauarbeiten über Apple Maps zu melden. Diese Funktion erreicht nun auch Apple Karten in Deutschland.

Apple Maps: Anwender in Deutschland können jetzt Unfälle und Gefahren melden

Apple bietet seit Anfang dieses Jahres grundsätzlich die Möglichkeit an, dass Anwender über die Karten-App Unfälle, Gefahrenstellen und Blitzer melden können. Allerdings war diese Funktion auf die USA und China begrenzt. Nun wurde die Funktion auch bei uns in Deutschland freigeschaltet.

Sobald ihr Apple Maps für die Navigation von A nach B nutzt, bekommt ihr über das begleitende Menü neuerdings die Möglichkeit angezeigt, eine Störung zu melden. Tippt ihr auf diesen Menüpunkt, so könnt ihr zwischen Unfall und Gefahr auswählen. Sobald ihr eine entsprechende Störung auswählt, beginnt ein kurzer Countdown, an dessen Ende die Störung dann auch tatsächlich gemeldet wird. Der Countdown soll augenscheinlich eine Fehlbedienung verhindern, so dass ihr die Meldung abbrechen könnt. Das Ganze klappt übrigens auch per CarPlay und auch per Siri lässt sich eine Meldung absetzen. Nutzt hierfür beispielsweise den Sprachbefehl „Gefahr melden“ oder „Unfall melden“. Blitzer können hierzulande übrigens – anders als in den USA –  nicht gemeldet werden.

Kategorie: Apple

Tags:

1 Kommentare

  • HS

    Also bei mir kommt kein kurzer Countdown. Schön wäre es auch, wenn man die Meldungen wieder entfernen könnte.

    15. Nov 2021 | 19:45 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.