Apple verbessert in den USA die Sozialleistungen für Einzelhandelsmitarbeiter

| 8:07 Uhr | 0 Kommentare

Apple verbessert die Sozialleistungen für Teilzeit- und Vollzeitbeschäftigte im Einzelhandel in den USA erheblich. Einem neuen Bericht von Bloomberg zufolge führt das Unternehmen großzügigere Regelungen für Krankheits- und Urlaubszeiten ein und bietet zum ersten Mal auch Elternurlaub für Teilzeitbeschäftigte an.

Fotocredit: Apple

Mehr Urlaubs- und Krankheitstage für Apple Store Mitarbeiter

Apple macht sich mit verbesserten Sozialleistungen als Arbeitgeber beliebt. Die jüngsten Änderungen werden am 4. April für die Beschäftigten in den USA in Kraft treten. Apple bestätigte die Verbesserungen durch einen Sprecher und sagte, sie seien „seit mehreren Monaten in der Entwicklung“. Es ist nicht bekannt, ob und wann diese Änderungen auch für Apple-Mitarbeiter in anderen Ländern gelten werden.

Zu den neuen Leistungen gehören laut Bloomberg:

  • Verdoppelung der bezahlten Krankheitstage sowohl für Vollzeit- als auch für Teilzeitbeschäftigte. Die Tage können für Urlaub aus psychischen Gründen und für Arztbesuche von Familienmitgliedern genutzt werden. Durch diese Änderung erhalten Vollzeitbeschäftigte 12 bezahlte Krankheitstage anstelle von sechs.
  • Arbeitnehmer erhalten mehr Jahresurlaubstage, und zwar ab drei statt bisher fünf Beschäftigungsjahren.
  • Teilzeitbeschäftigte erhalten nun erstmals bis zu sechs bezahlte Urlaubstage. Zudem gewährt Apple einen bezahlten Elternurlaub. Diese Leistung gilt für bis zu sechs Wochen und bietet die Möglichkeit, die Arbeitszeit in den ersten vier Wochen schrittweise wieder zu erhöhen.
  • Teilzeitbeschäftigte erhalten Zugang zu vergünstigter Notfallbetreuung für Kinder oder ältere Familienangehörige.

Der Bloomberg-Bericht weist darauf hin, dass diese Regelungen vor dem Hintergrund eines zunehmend angespannten Arbeitsmarktes für Apple eingeführt wurden. Apple hat wie viele andere Unternehmen mit Arbeitskräftemangel und Problemen bei der Mitarbeiterbindung zu kämpfen. Der Schritt folgt auf eine seltene unternehmensweite Prämie, die Apple im letzten Herbst an seine Mitarbeiter im Einzelhandel ausgezahlt hatte.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.