Neues iPad Air soll M1-Chip erhalten

| 12:07 Uhr | 0 Kommentare

Nur noch wenige Stunden trennen uns von der ersten Apple Keynote des Jahres. Allgemein wird damit gerechnet, dass Apple ein neues iPhone SE 3, das neue iPad Air 5 sowie neue Mitglieder der Mac-Familie ankündigen wird. Nun gibt es Last-Minute Gerüchte zum kommenden iPad Air.

Neues iPad Air soll M1-Chip und 5G erhalten

Die Kollege von 9to5Mac haben in Erfahrung gebracht, dass Apple beim iPad Air 5 auf den M1-Chip setzen wird. Zuvor gab es Gerüchte, dass der Hersteller aus Cupertino den A15 Bionic Chip verbauen wird. Dieser kommt beim iPhone 13 sowie iPad mini zum Einsatz. Nun scheint es jedoch, als ob der M1-Chip integriert wird. Damit würde Apple die Lücke zum iPad Pro ein Stück weit Schließen.

Wie dem auch sei. Auf Grundlage der Informationen von 9to5Mac soll beim iPad Air 5 (Codename J408) der selbe M1 Chip verbaut werden, der auch beim aktuellen iPad Pro, 24 Zoll iMac sowie MacBook Air verbaut wird. Dabei ist der M1 Chip rund 50 Prozent schneller als der A15 und 70 Prozent stärker als der A14 (dieser Chip kommt beim aktuellen iPad Air zum Einsatz).

Apple platziert das iPad seit einigen Jahren als Computer-Ersatz. Von daher macht es Sinn, auch einen entsprechend leistungsstarken Chip – zumindest beim iPad Air und iPad Pro – zu verbauen. Im Laufe des Jahres wird Apple vermutlich ein neues iPad Pro auf den Markt bringen. Bei diesem könnte dann der M2 Chips zum Einsatz kommen.

Weiter heißt es in dem Bericht, dass Apple dem iPad Air einen 5G-Chip spendieren wird. Auch wird eine neue 12MP Frontkamera für Center Stage erwartet.

Los geht es am heutigen Abend um 19:00 Uhr. Unser Live-Ticker startet bereits um 18:30 Uhr.

Kategorie: iPad

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.