Apple führt Apple Music Sessions ein – exklusive Live-Veröffentlichungen in 3D-Audio

| 15:39 Uhr | 0 Kommentare

Apple führt Apple Music Sessions ein. Kurz vor dem Wochenende erreicht uns noch eine musikalische Nachricht aus Cupertino, Mit Apple Music Sessions stellt Apple Music exklusive Live-Veröffentlichungen zur Verfügung. Den Anfang machen Carrie Underwood und Tenille Townes.

Apple Music Sessions mit Carrie Underwood (links) and Tenille Townes (rechts).

Apple führt Apple Music Sessions ein

Apple Music hat soeben Apple Music Sessions vorgestellt. Dabei handelt es sich um exklusive Live-Veröffentlichungen mit einigen der produktivsten Künstler und aufstrebenden Künstler der Welt, alles in 3D-Audio. Apple Music Sessions werden in den Studios von Apple Music auf der ganzen Welt aufgenommen und geben Künstlern die Möglichkeit, Hits aus ihrem Katalog und kreative Coverversionen beliebter Klassiker neu zu interpretieren und neu zu erstellen. Diese einzigartigen Auftritte werden auch gefilmt, was zu einer speziellen, maßgeschneiderten Live-Sammlung führt, die aus brandneuen 3D-Tracks und begleitenden Live-Musikvideos besteht, die alle exklusiv für Apple Music-Fans weltweit verfügbar sein werden.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von embed.music.apple.com zu laden.

Inhalt laden

Den Anfang der Apple Music Sessions machen Veröffentlichungen von Carrie Underwood und Tenille Townes, die in den neuen hochmodernen Studios von Apple Music in Nashville, Tennessee, aufgenommen wurden. Während ihrer Session spielte Underwood ihren Hit „Ghost Story“ sowie eine abgespeckte Version von „Blown Away“ und ein Cover von Ozzy Osbournes „Mama, I’m Coming Home“.

„Mit Apple Music im Studio zu sein, war eine unglaubliche Erfahrung, und ich freue mich darauf, diese einzigartigen, abgespeckten Versionen von drei Songs, die ich liebe, mit meinen Fans zu teilen“, sagte Underwood. „Wir hatten viel Spaß dabei, diese großen, visuellen Songs neu zu erfinden und sie auf eine andere Art und Weise zu präsentieren.“

Die Country-Singer-Songwriterin Tenille Townes spielte ihre Hits „Same Road Home“ und „Somebody’s Daughter“ sowie ein düsteres, gefühlvolles Cover von Etta James‘ „At Last“.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von embed.music.apple.com zu laden.

Inhalt laden

Die Sessions werden zukünftig auf weitere Musikgenres ausgeweitet.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.