iPhone 14 (Pro): Apple entfernt SIM-Kartenslot in den USA

| 23:29 Uhr | 6 Kommentare

Apple läutet mit dem iPhone 14 (Pro) das Ende der SIM-Karte ein. Zumindest in den USA verzichtet das Unternehmen für die neue iPhone-Generation auf den SIM-Kartenslot und setzt komplett auf eSIM.

Fotocredit: Apple

Nur noch eSIM in den USA

Apple ist bekannt dafür, sich zeitig von alten Standards zu verabschieden. Nachdem es zuletzt die Klinkenbuchse getroffen hatte, überrascht es nicht, dass nun auch der SIM-Kartenslot entfernt wird. Auch wenn diese Entscheidung vorerst nur auf die in den USA verkauften Modelle zutrifft, stellt es doch eine Signalwirkung dar. Damit unterstützen diese iPhone 14 Modelle nur noch die digitale eSIM.

Während der „Weiter voraus“-Keynote erläuterte Apple die Vorteile der eSIM, wie z. B. mehr Privatsphäre – da keine physische SIM-Karte mehr vorhanden ist – sowie die Möglichkeit, mehrere Nummern digital hinzuzufügen. Über die eSIM können Nutze ihre Mobilfunkverträge einfach aktivieren oder bestehende Tarife schnell übertragen.

Vor einigen Monaten gab es bereits Berichte, dass die eSIM-Technologie immer populärer wird. Vor allem, da Verbraucher vermehrt dazu neigen, zwischen Prepaid-Tarifen zu wechseln, um das beste verfügbare Paket zu erhalten. Somit ist damit zu rechnen, dass Apple seine Entscheidung zur nächsten iPhone-Generation ausbauen wird.

Das neue iPhone 14 (Pro) kann ab diesem Freitag im Apple Online Store vorbestellt werden und wird am 16. September ausgeliefert.

Kategorie: iPhone

Tags:

6 Kommentare

  • Aaron

    Finde ich zu früh. In den USA ok, aber wenn ich mal auf längerer Reise im Ausland bin? Dann will ich eine lokale SIM haben und dann?
    Vor allem in etwas entlegeneren Ecken findet man hauptsächlich noch physische SIM. Und dann bin mit meinem SuperPhone aufgeschmissen.

    08. Sep 2022 | 11:51 Uhr | Kommentieren
    • S1

      Völliger Quatsch. Speicherpläne bekommst du über die Provider-App. Fliege ich morgen in die USA, buche ich mir während des Fluges den Tarif, den ich nach der Ladung benötige. Ohne, dass ich in irgendeinem Laden mit irgendjemanden werde reden müssen. It’s that simple.

      08. Sep 2022 | 12:54 Uhr | Kommentieren
      • Ralphi

        Was ist bitte ein Speicherplan?
        Aaron liegt nicht ganz so falsch. Das wird noch ein paar Jährchen dauern, bis auch in der Pampa e-SIM angekommen ist. Und bis dahin ist man im Ausland auf von Apple zertifizierte „Premiumanbieter“ angewiesen.
        „Kommt ein Ami mit seinem 14er und will bei uns Alditalk nutzen“ 😉

        08. Sep 2022 | 13:22 Uhr | Kommentieren
  • Frank

    Rechtfertigt das Beibehalten des SIM-Slots außerhalb der USA den enormen Preisunterschied zwischen Dollar und Euro?

    08. Sep 2022 | 15:40 Uhr | Kommentieren
    • Oli

      Man darf nicht vergessen das die US Preise immer ohne Steuer sind. Aber hast schon recht wenn man die Wechselkurse laut Inet nimmt und dann die MwSt drauf rechnet ist das Pro Max immernoch ca. 130€ teurer in BRD.

      09. Sep 2022 | 7:36 Uhr | Kommentieren
  • Bro

    Die US Version von iPhone 14 und 14 Pro hat an der Seite so eine hellere Stelle. Die deutschen Versionen haben das nicht. Kann das jemand aufklären? Ist da vielleicht die Satelliten Antenne dahinter?

    16. Sep 2022 | 10:22 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

iPhone 14 (Pro) bestellen

iPhone 14 (Pro) bei der Telekom
iPhone 14 (Pro) bei Vodafone
iPhone 14 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 14 bestellen