iPhone 14 Plus Reviews sind da

| 8:43 Uhr | 3 Kommentare

Aller guten Dinge sind Vier. Nachdem iPhone 14, iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max bereits im Handel sind, feiert das iPhone 14 Plus am morgigen Freitag seinen Verkaufsstart. Anstatt auf ein Mini-Modell bei den iPhone 14 Non-Pro-Modellen zu setzen, hat sich Apple in diesem Jahr für das größere 6,7 Zoll iPhone 14 Plus entschieden. Bevor das iPhone 14 Plus morgen seinen Verkaufsstart feiert, tauchen nun die ersten Reviews auf.

Fotocredit: Apple

iPhone 14 Plus Reviews sind da

Apple hat verschiedenen Medienvertretern, Journalisten und Influencern ein iPhone 14 Plus Testgerät mit an die Hand gegeben. Soeben ist das Embargo ausgelaufen und die ersten Reviews tauchen i mNetz auf. Bevor wir euch auf verschiedene Testberichte aufmerksam machen, möchten wir euch noch einmal kurz auf Ballhöhe bringen. Im Grunde genommen, setzt Apple beim iPhone 14 und iPhone 14 Plus auf identische Technik. Lediglich das Display ist größer und das Akkulaufzeit spürbar höher.

The Verge

Für 899 Dollar erhaltet ihr eine deutliche Verlängerung der Akkulaufzeit, unabhängig davon, von welchem ​​iPhone ihr ein Upgrade durchführt. Und ein Telefon mit guter Akkulaufzeit hat jetzt eine bessere Chance, ein paar Jahre später, wenn es unweigerlich nachlässt, eine gesunde Akkulaufzeit zu bieten. Angesichts der Tatsache, dass Apple das 14 Plus wahrscheinlich mit Software-Updates für mindestens fünf Jahre unterstützen wird, könnte dieses Gerät wirklich weit kommen.

Auch das Display ist ein Argument, und wie wir aus dem iPhone-Mini-Experiment gelernt haben, wollen die Leute keine kleinen Telefone. Große Bildschirme lassen Anwender mehr sehen und weniger scrollen – die Tatsache, dass das Telefon nicht wirklich einsteckbar oder mit einer Hand bedienbar ist, scheint die meisten Menschen nicht zu stören. Dies ist nicht der beste große Smartphonebildschirm, den Apple anbietet, aber er ist immer noch sehr gut.

CNET

Das iPhone 14 Plus ist ein großartiger Kauf für Leute, die nur ein iPhone mit einem größeren Bildschirm benötigen und die Funktionen der Pro-Modelle nicht wollen oder brauchen. Bei 899 Dollar lohnt sich der Aufpreis von 100 US-Dollar gegenüber dem Standard-iPhone 14 für das größere Display und die bessere Akkulaufzeit. Ein Upgrade vom iPhone 13 ist vermutlich n nicht notwendig.

Stern

Das neue iPhone 14 Plus ist ein Novum: Noch nie gab es ein Basis-iPhone mit einem so großen Display. Obwohl es sich vom iPhone 14 wirklich nur in der Größe unterscheidet, bietet es dadurch einen echten Mehrwert. Auf dem Display ist mehr zu sehen, die Akkulaufzeit wächst spürbar. Damit hat es schon mehr nützliche Neuerungen zu bieten, als das bis auf die besseren Kameras recht schwache Update des iPhone 14.

Video-Reviews

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kategorie: iPhone

Tags:

3 Kommentare

  • S1

    Überlege, mir das iPhone 14 mit 256GB in Mitternacht zu holen. Ich bin zurzeit mit meinem SE 2020 eigentlich auch super zufrieden, aber die Akkulaufzeit macht mich fertig. Ich lade immer zwischen 30 und 80 Prozent auf. Das aber teilweise dreimal pro Tag. Ich träume davon, morgens mit einem iPhone mit 100 Prozent aus dem Haus zu gehen und es abends vor dem Einpennen wieder anzuschließen. Wenn das iPhone 12mini nicht solche Kritiken über die Akkulaufzeit hätte, hätte ich es mir schon lange geholt. Aber es scheint, als müsse ich nolens volens auf ein größeres iPhone umsteigen. 14 Plus ist mir aber definitiv zu fett. No way.

    06. Okt 2022 | 12:18 Uhr | Kommentieren
    • Instinct23

      Tu dir selbst nen gefallen und hol dir das 13 Pro oder 14 Pro.

      06. Okt 2022 | 13:00 Uhr | Kommentieren
    • Emir

      Am besten löschst du unsinnige Apps (z. B. WhatsApp, das ja bekanntlich auch kriminelles Potential hat) und alles wird gut.

      06. Okt 2022 | 21:32 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert