Apple bestätigt: Notruf SOS über Satellit startet im November

| 15:33 Uhr | 0 Kommentare

Im September dieses Jahres hat Apple im Rahmen der Ankündigung der iPhone 14 Familie auch die neue Funktion „Notruf SOS über Satellit“ vorgestellt. Zum daliegen Zeitpunkt gab Apple zu verstehen, dass die neue Funktion im November startet. Am heutigen Tag bekräftigt der Hersteller aus Cupertino noch einmal, dass Notruf SOS über Satellit im Laufe dieses Monats in den USA und Kanada starten wird. In diesem Zusammenhand gibt Apple zu verstehen, dass das Unternehmen zur Realisierung der Funktion 450 Millionen Dollar in die US-Infrastruktur investiert hat.

Apple bestätigt: Notruf SOS über Satellit startet im November

Apple hat soeben angekündigt, dass Notruf SOS über Satellit ab Ende dieses Monats für Kunden in den USA und Kanada verfügbar sein wird. Die Funktion ermöglicht es iPhone 14- und iPhone 14 Pro-Modellen, sich direkt mit einem Satelliten zu verbinden, wodurch Nachrichten mit Notdiensten außerhalb der Mobilfunk- und Wi-Fi-Abdeckung ermöglicht werden.

Ein Großteil der Finanzierung geht an Globalstar, einen globalen Satellitendienst mit Hauptsitz in Covington, Louisiana, und Niederlassungen in den USA. Die Investition von Apple bietet entscheidende Verbesserungen für das Satellitennetzwerk und die Bodenstationen von Globalstar und stellt sicher, dass iPhone 14-Benutzer sich auch außerhalb des Netzes mit Notdiensten verbinden können. Bei Globalstar unterstützen mehr als 300 Mitarbeiter den neuen Service.

Apple schreibt

Apples Notfall-SOS über Satellit wird in Zusammenarbeit mit Globalstar bereitgestellt und nutzt das Spektrum in den L- und S-Bändern, die von den ITU-Funkvorschriften speziell für mobile Satellitendienste bestimmt sind. Wenn ein iPhone-Nutzer per Satellit einen Notruf SOS absetzt, wird die Nachricht von einem der 24 Satelliten von Globalstar im erdnahen Orbit mit einer Geschwindigkeit von etwa 26.000 km/h empfangen. Der Satellit sendet die Nachricht dann an benutzerdefinierte Bodenstationen, die sich an Schlüsselpunkten auf der ganzen Welt befinden.

Sobald die Nachricht von einer Bodenstation empfangen wird, wird sie an Notfalldienste weitergeleitet, die Hilfe entsenden können, oder an eine Relaiszentrale mit von Apple ausgebildeten Notfallspezialisten, wenn der nächstgelegene Standort der Notfalldienste keine Textnachrichten empfangen kann.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Bodenstationen verwenden neue Hochleistungsantennen, die von Cobham Satcom in Concord, Kalifornien, speziell für Apple entwickelt und hergestellt wurden. Um die Zuverlässigkeit und Abdeckung zu erhöhen, wurden diese neuen Antennen in allen Bodenstationen von Globalstar weltweit installiert, einschließlich neuer Bodenstationen in Nevada und Hawaii sowie in bestehenden Einrichtungen in Texas, Alaska, Florida und Puerto Rico. Mehrere Antennen an jeder Bodenstation kommunizieren mit den Satelliten und leiten die vom Benutzer bereitgestellten Informationen weiter, damit er die benötigte Hilfe erhalten kann.

Kategorie: Apple

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert