24. Jun 2022 | 19.54 Uhr | 0 Kommentare

Gerüchte zu den AirPods Pro 2: neuer H1-Chip, Wo ist?, Pulsmessung, USB-C und mehr

Knapp drei Jahre ist es mittlerweile her, dass Apple die AirPods Pro im Oktober 2019 auf den Markt gebracht (hier unser AirPods Pro Test). Seitdem folgten die AirPods 3, die AirPods Max (hier unser Test der AirPods Max) sowie verschiedene neue Beats-Kopfhörer (hier unser Test zu den Beats Fit Pro). So langsam aber sicher wird es Zeit für die AirPods Pro 2. Diese sollen im Herbst dieses Jahres erscheinen und nun tauchen frische Gerüchte zu den kommenden Kopfhörern auf. Frische Gerüchte zu den AirPods Pro 2 Glaubt man den jüngsten Gerüchten zu den AirPods Pro 2, so bieten die Kopfhörer eine lange Liste an Neuerungen. Die Kollegen von 52Audio wollen in Erfahrung gebracht haben, dass Apple unter anderem auf einen neuen H1-Chip, Support für „Find My“ bzw. „Wo ist?“, Pulsmessung, USB-C Anschluss und weitere Neuerungen setzt. Beim Design soll es keine größeren Veränderungen zu ersten Generation geben. Diese Verbesserungen sollen die AirPods Pro 2 erhalten: Aktualisierter H1-Chip: Der aktualisierte H1-Chip wird voraussichtlich über ein verbessertes SiP-Gehäusesystem und selbstanpassende Geräuschunterdrückung verfügen. Die AirPods Pro 2 sollen zudem über eine verbesserte Leistung und einen niedrigeren Stromverbrauch verfügen. Hinweise auf einen verbesserten Bluetooth-Codec sind erst kürzlich aufgetaucht. „Wo ist?“: Die ‌AirPods Pro‌ 2 sollen das „Wo ist?“-Netzwerk unterstützen, sodass sie mit der „Wo ist?“y‌-App gefunden werden können. Herzfrequenzerkennung: Gerüchte zu Gesundheitssensoren in den AirPods gibt es schon länger. 52Audo geht davon aus, dass die AirPods Pro 2 im Ohr die Herzfrequenz ihres Besitzer messen können. USB-C: Anstelle von Lightning sollen die AirPods Pro 2 über einen USB-C-Anschluss verfügen. Temperaturerkennung: Möglicherweise unterstützt der Herzfrequenzsensor auch die Messung der Körpertemperatur. Klangverbesserungen: Die AirPods Pro 2 sollen eine Verbesserung des Klangs mit sich bringen. Hörgerätefunktionen: 52Audio behauptet, dass die „AirPods Pro‌ 2 als Hörgerät dienen werden. Schall kann soll durch das Ladegehäuse gesammelt und zur Klangverbesserung und -wiedergabe an den Kopfhörer übertragen werden, Die Liste an kolportierten Neuerungen ist in der Tat lang und fast zu schön um wahr zu sein. Wie immer gilt, dass Apple Gerüchte immer mit einer Portion Skepsis betrachtet werden. Auf der anderen Seite hat 52Audio in der Vergangenheit bereits mehrfach seine guten Kontakte zu Apple Kopfhörer nachgewiesen. Unsere Einschätzung: Ein Teil der Gerüchte wird stimmen, andere Funktionen werden nicht in den AirPods Pro 2 landen. Insbesondere die Hörgerätefunktionen sowie die Temperaturmessung halten wir eher für unwahrscheinlich.

23. Jun 2022 | 19.15 Uhr | 0 Kommentare

MacBook Air M2 vorbestellen: 50 Euro Frühbucher-Rabatt sichern

In Kürze werdet ihr das neue MacBook Air mit M2-Chip vorbestellen können. Vorab habt ihr nun die Möglichkeit, euch 50 Euro Frühbucher-Rabatt zu sichern. So spart ihr beim Kauf des neuen MacBook Air 2022 bares Geld und könnt dieses anderweitig verwenden. Da hier davon ausgehen, dass der Preis des MacBook Air im MacTrade Online Store unter dem Niveau des Apple Online Stores liegen wird, dürfte der tatsächliche Rabatt deutlich über den hier genannten 50 Euro liegen. Beim neuen 13 Zoll MacBook Pro könnt ihr bei MacTrade derzeit bis zu 175 Euro sparen. 50 Euro Rabatt für das MacBook Air M2 sichern Ein paar Tage ist es mittlerweile her, dass Apple das neue MacBook Air mit M2-Chip vorgestellt hat. Der Hersteller hat bislang lediglich angedeutet, dass diese im Juli ausgeliefert werden. Ab wann Kunden jedoch eine Vorbestellung platzieren können, ist noch unbekannt. Während das neue 13 Zoll MacBook Pro mit M2-Chip bereits bestellbar ist, wird das neue MacBook Air sicherlich in Kürze folgen. Jetzt: 50 Euro Frühbucher-Rabatt aufs MacBook Air anfordern Solltet ihr ernsthaftes Interesse am neuen MacBook Air mit M2 Chip haben, so haben wir einen heißen Tipp für euch, wie ihr direkt 50 Euro sparen könnt. Das Gerät ist nagelneu und 50 Euro Rabatt klingen zum Verkaufsstart ziemlich spannend. Der autorisierte Apple Händler MacTrade hat eine Aktion gestartet, bei der ihr euch einen exklusiven 50 Euro Gutschein auf das neue MacBook Air mit M2 Prozessor sichern könnt. Ihr müsst lediglich auf der MacBook Air Sonderseite von MacTrade eure E-Mail-Adresse hinterlegen und erhaltet einen Gutschein per Mail zugeschickt. Sobald das Gerät zur Vorbestellung freigegeben wird, werdet ihr erneut per Mail informiert und könnt den Gutschein direkt einsetzen und 50 Euro beim Kauf sparen. So könnt ihr als einer der ersten das neue MacBook Air in den Händen halten und gleichzeitig Geld sparen. Ein Risiko geht ihr dabei nicht ein. Das Anfordern des Gutschein verpflichtet euch natürlich nicht zum Kauf. So funktioniert es MacTrade-Webseite zum neuen MacBook Air besuchen E-Mail-Adresse hinterlegen und sich den Gutscheincode zuschicken lassen Sobald das MacBook Air verfügbar ist, bestellt ihr dieses bei MacTrade und nun den Gutscheincode In den letzten Jahren haben wir das ein oder andere Produkt bei MacTrade bestellt und waren dabei immer zufrieden. Der Versand kann mal ein paar Tage länger dauern, dafür spart man allerdings bares Geld. Das MacBook Air 2022 ist nagelneu und über MacTrade habt ihr die Möglichkeit 50 Euro zu sparen. Klingt in jedem Fall nach einer guten Kombination. –> Hier geht es direkt zu den 50 Euro Frühbucher-Rabatt aufs neue MacBook Air

22. Jun 2022 | 19.14 Uhr | 0 Kommentare

Apple veröffentlicht Beta 2 zu iOS 16, iPadOS 16, macOS 13, tvOS 16 und watchOS 9

Die WWDC 2022 Keynote und die Vorstellung von iOS 16 und iPadOS 16 liegt nun schon ein paar Tage zurück. Kurz nach dem Event hatte Apple eine erste Beta für die kommenden iPhone- und iPad-Updates veröffentlicht. Am heutigen Abend geht es mit der Beta 2 weiter und eingetragenen Entwickler haben die Möglichkeit, sich wieder intensiver mit der Materie auseinanderzusetzen. Beta 2 ist da: iOS 16 & iPadOS 16 Seit wenigen Augenblicken steht die Beta 2 zu iOS 16 und iPadOS 16 auf den Apple Servern bereits. Eingetragene Entwickler können diese herunterladen und installieren. Am Einfachsten erfolgt dies über iPhone / iPad -> Einstellungen -> Allgemein -> Softwareupdate. Hierfür ist das notwendige Beta-Profil zwingend erforderlich. Apple hat zur WWDC mit der Vorschau auf iOS 16 das bisher größte Update für den Sperrbildschirm angekündigt und neue Features zum Teilen, Kommunizieren und für On-Device-Intelligenz vorgestellt, die zusammen verändern, wie Nutzer das iPhone erleben. iOS 16 kommt mit der geteilten iCloud Fotomediathek, um eine Fotosammlung nahtlos mit der Familie zu teilen, Updates für Nachrichten und Mail, mit denen Nutzer einfach in Verbindung bleiben können, sowie leistungsstarken Verbesserungen für Live Text sowie Visuelles Nachschlagen und viele mehr. Bei iPadOS 16 handelt es sich um ein umfangreiches Update des iPad Betriebssystems, das das Erlebnis mit dem iPad noch deutlich vielseitiger macht. Unter Nutzung der Leistung des M1 Chip ermöglicht Stage Manager ein neues Multitasking-Erlebnis mit überlappenden Fenstern sowie vollumfänglicher Unterstützung externer Displays. Einfacher als je zuvor gestaltet sich im gleichen Zuge die Zusammenarbeit: Über Nachrichten bestehen jetzt neue Möglichkeiten, in Apps über das gesamte System hinweg mit anderen zusammenzuarbeiten und die neue Freeform App stellt eine flexible Arbeitsfläche zum Brainstorming im Team zur Verfügung. Für mehr Produktivität erhaltet ihr eine Reihe neuer Tools in Mail, denen Safari mit geteilten Tabgruppen ein Feature zum gemeinsamen Surfen im Web zur Seite stellt. Passkeys sorgen dabei für ein noch höheres Maß an Sicherheit beim Surferlebnis. Die neue Wetter App nutzt das beeindruckende Display des iPad voll aus und Live Text interagiert ab sofort mit Text aus Videos. Neue Profi-Features, darunter Reference Mode und Display Zoom, machen iPad noch leistungsstärker im Einsatz als mobiles Studio. Im Zusammenspiel mit der Leistung von Apple Chips, macht es iPadOS 16 schneller und einfacher, mehr auf dem iPad zu erledigen. Bis die finale Version von iOS 16 und iPadOS 16 wird im Herbst (vermutlich im September) erscheinen. Bis dahin werden noch mehrere Betas erscheinen. Von Beta zu Beta wird Apple Anpassungen vornehmen und neue Funktionen implementieren. Welche Neuerungen die Beta 2 im Detail mit sich bringt, ist aktuell noch nicht bekannt. Sobald sich die ersten Verbesserungen zeigen, werden wir selbstverständlich nachberichten. Update 19:30 Uhr: Auch die Beta 2 zu watchOS 9, tvOS 16 und macOS 13 ist da.

15. Jun 2022 | 19.47 Uhr | 0 Kommentare

Apple lädt Familien zum kostenlosen Sommer Camp ein

Apple hat vor wenigen Augenblicken eine Einladung an Familien ausgesprochen. Diese erhalten die Möglichkeit, in Apple Sommer Camp Sessions gemeinsam zu lernen und kreativ zu sein. Das kostenlose Programm startet am 20. Juni in den Apple Store. Im Fokus stehen unter anderem neuen Programm, die speziell dem Planeten Erde gewidmet sind. Apple Sommer Camp 2022 Bereits in den vergangenen Jahren hat Apple zum Sommer Camp geladen. Nun kehrt das kostenlose Programm in die Apple Stores auf der ganzen Welt zurück. Die Apple Sommer Camp Sessions werden jede Woche vom 20. Juni bis zum 31. August stattfinden. Im 20. Jahr seines Bestehens bietet das Apple Sommer Camp ein neues, zweistündiges Format für Familien und gibt Teilnehmenden die Möglichkeit, ihr eigenes digitales Comicbuch über den Schutz des Planeten Erde zu erstellen. Anmeldungen können ab sofort unter apple.co/apple-camp platziert werden. „Wir können es kaum erwarten, die Fantasie der Camp-Teilnehmer:innen und ihrer Familien anzuregen, während sie im Apple Sommer Camp von unseren Teammitglieder:innen und natürlich auch voneinander lernen“, sagt Deirdre O’Brien, Senior Vice President of Retail + People bei Apple. „Dieses besondere Programm bietet seit 20 Jahren in unseren Stores auf der ganzen Welt einen Raum für Begegnung und Weiterbildung, und wir freuen uns sehr, dass wir diese besonderen Erlebnisse wieder anbieten können.“ In diesem Jahr werden die Apple Creative Pros eine neue Sommer Camp-Aktivität leiten — das „Kunst Lab: Für Familien. Gestaltet euren eigenen Comic. Nachdem man sich eine Geschichte über den Schutz des Planeten ausgedacht hat, nehmen die Teilnehmenden und ihre Familien ein iPad mit nach draußen und lassen sich von ihrer Umgebung inspirieren. Ihr nutzt das iPad Pro und Apple Pencil, um Fotos aufzunehmen und Zeichnungen, Sprechblasen und Sticker hinzuzufügen, um eure ganz eigene Heldengeschichte zu entwerfen. Wer kann teilnehmen? Das Sommer Camp 2022 richtet sich an Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren und ihre Eltern bzw. Erziehungsberechtigten. Die Veranstaltungen finden in den Stores und im Freien statt und geben euch die Möglichkeit, von Apple Experten und voneinander zu lernen.  Zusätzlich zum Programm in den Apple Stores gibt es ein neues „Apple Sommer Camp Mitmachbuch“, das weltweit zum Download bereitsteht. Es enthält 20 kreative iPad Aktivitäten für zu Hause, die die Kreativität von Kindern und Familien auf der ganzen Welt anregen und fördern sollen.

Apple News

VMWare 3 erschienen

| 13:33 Uhr | 0 Kommentare

Seit heute ist die Virtualisierungssfotware VMWare Fusion 3 erhältlich. Bereits seit Anfang Oktober läuft die Vorbestellungsphase für die neue Software. Der Hersteller VMWare versprich über 50 neue Funktionen, sowie die 32-bit und 64-bit Unterstützung von Snow Leopard. darüberhinaus wird der Hersteller mit einer verbesserten Grafik- und Festplattenleistung. Die Zusammenarbeit m

Navigon 1.3 Update ab sofort mit Live-Verkehrsinfo verfügbar

| 6:42 Uhr | 0 Kommentare

Die vergangenen Monat angekündigte Zusatzpaket mit Live Verkehrsinformationen für Deutschland und unsere Nachbarn aus Österreich kann ab sofort über dass App gekauft werden. Vorraussetzunge für diesen In-App Kauf ist der Mobile Navigator in der Version 1.3. Der Verkehrsinformationsdiesnt baut auf verschiedene Quellen auf. Navigon greift dabei auf Daten der eigenen Navigon Nutze

neuer iMac mag nur DisplayPort Signale

| 5:16 Uhr | 0 Kommentare

Wie bereits berichtet, kann der neue 27″ iMac externe Videosignale über den DisplayPort darstellen / ausschließlich darüber darstellen. iFixit hat verschiedene Adapter HDMI Adapter, DVI- auf DisplayPort Adapter ausprobiert und kam zu jenem Ergebnis. In allen anderen Fällen stellte der iMac kein Bild dar. Die Signale von DVI und DisplayPort sind eben grundverschieden stell

eigene Haltestelle für Apple in Chicago

| 16:08 Uhr | 0 Kommentare

Wie Appleinsider berichtet, erhält Apple in Chicago eine eigene Haltestelle. Dem Bericht zufolge, lässt Apple sich die Renovierung dieser Haltestelle 4 Mio. US$ kosten. Ganz in der Nähe will Applez ukünftig einen neuen Apple Retail Store eröffnen. Neben der direkten Bahnanbindung besitzt Apple zudem die Möglichkeit den Namen der Haltestelle selbst zu wählen. Apple plant einen 1

Gerüchte über das Apple Tablet reißen nicht ab

| 13:47 Uhr | 1 Kommentar

Die Gerüchte rund um das Apple Tablet reißen nicht ab und so ist es nicht verwunderlich, dass in den letzen Tage neue Gerüchte über das itablet aufgetaucht sind. Genauer gesagt, ist in einem chinesichem Shop ein „Ersatzteil“ für das itablet aufgetaucht. Dabei handelt es sich um eine SIM Kartenhalterung, mit der eine SIM Karte in das Gerät geschoben werden kann. Dies

Der ipod wird 8 Jahre alt

| 9:12 Uhr | 0 Kommentare

Der Apple ipod wird 8 Jahre alt. Am 23.10.2001 stellte Steve Jobs im Rahmen einer Presskonferenz den ersten iPod der Weltöffentlichkeit vor. Damals waren die überschwenglichen Reaktionen auf eine Apple Produktvorstellung noch eher in den Kinderschuhen, Niemand erkannte das Potenzial des 399 US$ teuren und mit 5GB Speicher austestattetem MP3 Players. Auch wenn es noch ein bissch

Grafikkkarte im neuen iMac runtergetaktet

| 9:01 Uhr | 0 Kommentare

Wie netkas.org berichtet, sind die Grafikkarten im neuen iMac untertaktet. Im neuen iMac 21,5″ (3,06GHz) und 27″ (3,06GHZ) setzt Apple auf die RAEDON HD 4670. Die Standardtaktrate (Grafikprozessor) drosselt Apple von 750 MHz auf 680 Mhz zu drosseln, Die Taktrate für den Videopspeicher senkte man minimal von 800 MHz auf 790 MHz. Es ist nicht unünblich, dass Apple die

Magic Mouse Review: eleganter und präziser

| 7:26 Uhr | 0 Kommentare

Wie allseits bekannt, löst die Magic Mouse die bekannte Mighty Mouse ab. Vergangene Woche Dienstag stellte Apple seine neue Maus vor, bereits an diesem Wochenende hatten wir die Möglichkeit die Maus ausgiebig zu testen. Auf den ersten Blick macht die neue Maus einen mehr als guten Eindruck. Optisch und Technisch. Die Magic Mouse mit ihrem modernen und eleganten Deisgn liegt op

NBA live ab sofort im App Store erhätlich

| 6:49 Uhr | 0 Kommentare

Der Software Hersteller EA präsentiert ab sofort seine Basketball Simulation NBA live im App Store. Für 7,99 Euro kann das Spiel ab sofort geladen werden. 30 Teams stehen bei der Sportsimulation zur Auswahl, daüber hinaus sind 15 passende Songs (u.a. Snoop Dog) im Spiel enthalten.

« »