Apple testet 13″ iPad und größeres iPhone-Display

22. Jul 2013 | 12:10 Uhr | 2 Kommentare

ipad4

Als Ende Mai das Gerücht auftauchte, dass Apple mit einem größeren iPad Display experimentiert, kam diese Meldung nicht wirklich überraschend. Der Hersteller aus Cupertino wird sich mit etlichen Produkten, Variationen, Displaygrößen etc. beschäftigen, ob diese allerdings jemals in die Verkaufsregalen gelangen, bleibt abzuwarten.

Am heutigen Tag meldet sich das Wall Street Journal zu Wort und greift das Gerücht um ein größeres iPad auf. In dem Bericht heißt es, dass Apple und seine Zulieferer mit größeren Displays für das iPhone und iPad experimentieren. Apple habe in den vergangenen Monaten Prototypen für iPhone-Bildschirme angefordert, die größer als 4 Zoll sind. Zusätzlich, so das WSJ, habe man habe man Entwürfe für einen Tablet-Schirm in Auftrag gegeben, der knapp 13 Zoll (33 Zentimeter) misst.

Das derzeitige iPhone 5 verfügt über ein 4″ Display, beim iPad sind es 9,7″ und das Display des iPad mini misst 7,9″. Ob die größeren Displays allerdings jemals den Weg ins iPhone bzw. iPad finden, bleibt abzuwarten. Apple dürfte den Trend zu größeren Displays ebenso erkannt haben. Während zahlreiche Kunden mit einer Displaygröße von 4″ beim iPhone 5 voll zufrieden sind, gibt es auf der anderen Seite zahlreiche Kunden, die ein größeres Display bevorzugen.

Samsung fährt eine Strategie, die eine große Bandbreite an Produktgrößen vorsieht, um möglichst viele Käufergruppen zu erreichen. Gut möglich, dass Apple eine weitere Displaygröße auf kurz oder lang seinen Kunden anbieten wird.

Doch nicht nur beim iPhone soll eine größere Größe zum Einsatz kommen, auch beim iPad wird es Bewegung geben. Die Rede ist davon, dass Apple an einem iPad mit einer Displaygröße knapp unter 13″ arbeitet. Damit könnte Apple vom ursprünglichen 9,7″ nicht nur zum iPad mini mit 7,9″ gehen, sondern auch in die andere Richtung zu einem iPad Maxi.

Zur kommenden iPhone- und iPad-Generation hält das WSJ auch noch ein paar Informationen bereit. Es heißt, dass die Produktion des iPad 5 noch diesen Monat starten wird. Das Gerät soll dünner und leichter als das iPad 4 sein. Dies soll unter anderem dadurch verwirklicht werden, dass statt Glas beim iPad 5 nur noch ein dünner Film die Touch-Sensoren bedeckt.

Darüberhinaus heißt es, dass Foxconn die Massenproduktion der kommenden iPhone Generation aufgenommen hat. Diese soll Ende August ausgeliefert werden. Auch das sogenannte Einsteiger-iPhone bestätigt das WSJ. Dieses soll ebenso noch dieses Jahr erscheinen.

Kategorie: iPad

---
Wollt ihr in Sachen Apple News auch zukünftig immer "up to date" sein? Dann folgt uns einfach auf Twitter oder klickt den "Gefällt mir" Button auf der Macerkopf Facebook Seite. Natürlich darf es auch ein +1 bei Google+ sein. Bei App.net sind wir auch vertreten.
---

2 Kommentare

  • Tino

    Das iPhone Display kann ruhig größer werden, wenn das Gehäuse nicht größer wird. Ein größeres iPad im 13″ Format würde ich kaufen…. Wenn es den selben Preis hätte. Mehr als jetzt würde ich nicht für ein iPad zahlen. Wobei 3 iPad Displaygrößen zu viel währen

    22. Jul 2013 | 14:51 Uhr | Kommentieren
  • Marcus

    Also etwas breiter darf die schmale Grete schon ab iPhone 6 werden… Finde jedoch den Gedanken, die Auswahl zu vergrößern am besten!

    23. Jul 2013 | 12:41 Uhr | Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


drei + = 9

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kontakt

Über dieses Formular könnt ihr direkt mit uns in Kontakt treten. Tipps, Gerüchte, Anregungen? Immer her damit.




Captcha: 3+6=?