Google durchsucht zukünftig auch iOS-Apps

| 20:53 Uhr | 0 Kommentare

Die Google Robots durchforsten regelmäßig das Internet und indexieren alles was ihnen in die Finger kommt. Um noch mehr Informationen zu sammeln, wird Google zukünftig nicht nur Android-Apps sondern auch iOS-Apps durchsuchen und Inhalte in den Suchergebnissen bereit stellen.

Google durchsucht zukünftig iOS-Apps

Mobile Inhalte und Apps auf Smartphones und Tablets nehmen eine immer gewichtigere Rolle ein. Zukünftig werden nicht nur Inhalte aus dem World Wide Web in den Suchergebnissen aufgelistet, sondern auch Inhalte von Apps. Vor einiger Zeit hat man bereits damit angefangen Android-Apps in die Google Suchergebnisse mit aufzunehmen. Ab sofort indexiert Google auch iOS-Apps. Dies bedeutet, dass Android- und iOS-Nutzer Inhalte von Apps direkt über die Google Suche erreichen können.

google_ios_crawling

Zukünftig werden Inhalte von iOS-Apps in Suchergebnissen der Google App und Chrome auftauchen. Zu diesem Zweck hat das Unternehmen mit verschiedenen Entwicklern kooperiert.

Entwickler, die ebenso ihre Inhalte für die Google Suchmaschine bereit stellen möchten, erhalten eine Anleitung im Google Developer Blog, wie sie dies einrichten können. Einfach ausgedrückt, müssen Entwickler ihrer App ein paar Codezeilen spendieren, damit die Google Robots die App crawlen können. Anschließend kann aus den Suchergebnissen über einen Link direkt in eine App an eine bestimmte Position verlinkt werden.

Sucht ihr beispielsweise nach einem Cocktail-Rezept, so wird euch die Google-Suche nicht nur Webseiten vorschlagen, sondern möglicherweise auch direkt in eine App zur passenden Rezeptur verlinken.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *